MotoGP: Drei Fahrer kommen in die Hall of Fame

2020 werden drei ehemalige Fahrer in die Hall of Fame aufgenommen und somit zu MotoGP Legenden erklärt. Die Ehrung wird an Jorge Lorenzo, Max Biaggi und Hugh Anderson gehen.

Die Auszeichnung für Jorge Lorenzo kommt nicht überraschend, da Dorna-Boss Carmelo Ezpeleta beim Rücktritt von Lorenzo bereits den Eintrag in der Hall of Fame ankündigte. Die Ehrung ist für den Spanien Grand Prix geplant, da Lorenzo eng mit dem Kurs verwurzelt ist. Im Alter von 15 Jahren feierte er dort sein WM-Debüt und auch eine Kurve ist dort nach ihm benannt.

 

Die Auszeichnung von Max Biaggi ist für seinen Heim-GP in Mugello geplant. 1994 bis 1997 holte er sich viermal in Folge den 250er Titel. In der Königsklasse wurde er dreimal Vizemeister. Seine aktive Rennkarriere hat er bereits seit Jahren an den Nagel gehängt. Mittlerweile besitzt er sein eigenes Team, mit dem er in der Moto3 antritt.

Momentan gibt es Gerüchte, dass der 48-jährige den Sepang-Test für Aprilia fahren soll, da Andrea Iannone wegen den Dopingvorwürfen vermutlich nicht fahren darf.

 

Hugh Anderson gewann von 1960 – 1966 vier Weltmeistertitel mit Suzuki. Zweimal gewann er bei der Isle of Man TT, die damals noch als normales Rennen im Rennkalender galt.  Der 83-jährige Neuseeländer wurde von der Ehre sehr überrascht.

 

MotoGP 19 - [PlayStation 4]
26 Bewertungen
MotoGP 19 - [PlayStation 4]*
  • Anzahl der Spieler: Offline (1 Spieler) / Online (2-13 Spieler: 12 Fahrer + 1 Rennleiter)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Letzte Aktualisierung am 4.06.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.