Großer Brembo-Rückruf

Nach einem Rückruf der Ducati 1299 Superleggera wegen Bremsproblemen, ruft jetzt auch Triumph verschiedene Modelle zurück. Weitere Motorräder mit Brembo-Bremsen könnten betroffen sein.

 

Im Januar 2018 gab es Probleme mit den Brembo Hauptbremszylinder, jetzt gibt es bereits zum zweiten Mal einen Rückruf wegen Brembo Bremsbelägen, die Reibfläche könnte sich von der Trägerplatte lösen. Betroffen sind Bremsbeläge mit der BRM10B-Mischung.

 

Momentan sieht es danach aus, als würde eine hohe Porosität und / oder Mikrorisse in der Kupferplatte das Eindringen von Salz und Wasser ermöglichen, was durch Korrosion die Verbindung von Bremsbelag und Trägerplatte negativ beeinflussen könnte.

 

Folgende Modelle sind bisher betroffen:

  • Ducati 1299 Superleggera
  • 2018-2020 Triumph Speed Triple S
  • 2018-2020 Triumph Street Triple RS
  • 2020-2020 Triumph Tiger 1200 Alpine Edition
  • 2020-2020 Triumph Tiger 1200 Desert Edition
  • 2018-2020 Triumph Tiger 1200 XCA
  • 2018-2020 Triumph Tiger 1200 XCx
  • 2018-2019 Triumph Tiger 1200 XR
  • 2018-2019 Triumph Tiger 1200 XRT
  • 2018-2019 Triumph Tiger 1200 XRx
  • 2018-2019 Triumph Tiger 1200 XRx LRH

 

Die Modelle wurden durch die Hersteller zurückgerufen, weitere Rückrufe von Motorrädern in denen entsprechende Bremsbeläge verbaut wurden, könnten folgen.

 

Letzte Aktualisierung am 12.07.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.