Held und SCHUBERTH – Kooperation

Helmhersteller SCHUBERTH und Hersteller von Motorradbekleidung, die Firma Held, vertiefen ihre Zusammenarbeit. 

Beide Firmen stehen für ihre ausgezeichnete Qualität und werden jährlich von den Lesern der Zeitschrift „Motorrad“ als Best Brand ausgezeichnet.

Fünf SCHUBERTH-Helme der Bereiche Sport, Adventure und Touring kommen ab 2018 optisch und technisch angepasst unter der Marke Held auf den Markt. Genau genommen handelt es sich um den R2, den SR2, E1, C3 und C4. Um den Unterschied zu den SCHUBERTH-Helmen zu verdeutlichen wird hier jeweils ein H davorgesetzt und die Ausrichtung angehängt.  Bei Held werden die Helme also H-R2 Ride, H-SR2 Race, H-E1 Adventure, H-C3 Trip und H-C4 Tour heißen.

Worin die technische Anpassung besteht ist mir leider noch nicht bekannt. Offiziell vorgestellt werden die Helme auf der EICMA im November und zum Saisonstart 2018 wird man die Held-Helme, made by SCHUBERTH, dann kaufen können.

Related Posts / Ähnliche Beiträge

Head-Up-Display für den Motorradhelm – erstes System a... Das erste Head-Up-Display ist auf dem Markt, es kommt von NUVIZ und ist ab sofort erhältlich. 
AGV Pista GP R – Motorradhelm aus der MotoGP Am Freitag gab Dainese eine Pressekonferenz in Misano. Vorgestellt wurde unter anderem ein neuer Helm von AGV.  Es handelt sich hierbei um die...Weiterentwicklung des Pista GP – genannt Pista GP R. 
Motorradwelt Bodensee 2017 – Bilder / Fotos Bilder der Motorradwelt Bodensee 2017.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen