Wie sieht die Zukunft von Norton aus? Interview

Nach dem Konkurs von Norton wurde die Kultmarke von TVS übernommen. Was das allerdings für die Zukunft bedeuten würde, konnte man bisher noch nicht abschätzen. Jetzt stellte sich der Übergangs-CEO von Norton-Motorcycles einem Interview.

 

Die Kollegen von BikeSocial führten das Interview mit John Russel. In dem gut 30-Minuten-langem Video sprach man über die Erneuerung der Rechte historischer Namen, sowie Nortons Zukunftspläne.

Norton möchte aktuell die Aufmerksamkeit auf Qualität, Detailgenauigkeit und Entwicklung legen, denn damit wurde auch der Ruf von Norton aufgebaut. Zu den kürzlich erneuerten Namensrechten antwortete Russel nur vage. Er sprach davon, wie schwierig es für eine Firma sei gute Modellnamen zu finden, daher müsse eine Firma alles tun, um diese zu schützen, wenn man sie erstmal gefunden hat. Ob man zukünftige Modelle mit den Namen plant, wurde nicht verraten.

 

Norton möchte bis Ende 2020 in die neue Produktionsstätte in Solihull umziehen. Danach sollen die aktuellen V4 Modelle auf Euro5 umgerüstet werden. Die Commando soll kein Update bekommen und wird sich zumindest in der aktuellen Form verabschieden. Auch über Elektromotorräder wurde gesprochen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dainese Motorradjacke mit Protektoren Motorrad Jacke Carve Master 2 D-Air GTX Textiljacke schwarz 54, Herren, Tourer, Ganzjährig
1 Bewertungen
Dainese Motorradjacke mit Protektoren Motorrad Jacke Carve Master 2 D-Air GTX Textiljacke schwarz 54, Herren, Tourer, Ganzjährig*
  • 4 Außentaschen, davon 2 wasserdicht
  • 2 Innentaschen, davon eine am Innenfutter
  • Verbindungsreißverschluss
  • Wasserdichte, winddicht, atmungsaktive durch GoreTex-Membran
  • Ärmel-, Taillen- und Handgelenksweitenverstellung

Letzte Aktualisierung am 10.11.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.