Walt Siegl – SBK

Walt Siegl ist einer der besten Motorradbauer in Amerika und hat jetzt zwei seiner Werke vorgestellt die den simplen Namen SBK, also Superbike, tragen.

Die beiden Motorräder kommen im Retro-Look haben aber neue Technik verbaut.

Rot oder Blau???

Bei der roten SBK wurde der Vierventil-Motor der Ducati 1098 verbaut. Getunt wurde dieser von Bruce Meyers Performance.

Auch der Motor der blauen SBK kommt von Ducati und wurde von Meyers überarbeitet. Dieser Motor wurde auch für die 1098 gebaut, ist jetzt aber ein luftgekühlter Zweizylinder.

Extra angefertigte Teile

Walt Siegel baute für die beiden Maschinen einen Tellis-Stahlrahmen und einen selbsttragenden Heckrahmen. Die Schwinge und die Frontstreben kommen von der 1098.

Auch die Carbon-Verkleidung, die Airbox, die Ansaugrohre aus Carbon und die Krümmer stammen von Siegel. An der roten SBK wurde ein SC-Project und an der blauen ein Arrow Endtopf verbaut.

Die Verkleidungsscheibe kommt von Custom Gustafsson.

Die Ausstattung

Beim Fahrwerk kommen Öhlins-Komponenten zum Einsatz, eine FGR Superbike-Gabel und ein TTX Federbein.

330 mm Bremsscheiben und Brembo Bremssättel sorgen für die nötige Verzögerung. Übertragen muss dass schließlich die OZ Racing Räder, die mit Dunlop Q4 bestückt sind.

Die Elektronik stammt von Ducati. Traktionskontrolle, Quickshifter inkl. Blipperfunktion und eine Datenerfassung ist integriert.

Die beiden Motorräder wiegen nur gut 154 kg – in straßenzugelassenem Trimm.

Leistung und Preis? Die Frage bleibt vorerst noch offen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.