Vorgestellt – Ducati Multistrada V4 will die Straßen beherrschen

Ducati hat die komplett neue Multistrada V4 vorgestellt, ein sportliches und trotzdem komfortables Motorrad, das jede Straßenbeschaffenheit, egal ob Asphalt oder Schotter, meistern soll.

 

Der neue V4 Granturismo-Motor

Für die Multistrada V4 wurde der Motor komplett neu entwickelt. Er verfügt über 1.158 cc und liefert 125 kW bzw. 170 PS bei 10.500 U/min. Das maximale Drehmoment liegt bei 125 Nm und wird bei 8.750 U/min erreicht. Auch bei voller Beladung soll er eine maximale Laufruhe und progressive Leistungsentfaltung bieten. Dafür wurde für jeden Gang eine spezielle Drehmomentkurve erarbeitet um eine flüssige Leistungsabgabe im unteren Drehzahlbereich, ein hohes Drehmoment im mittleren und einen sportlichen Charakter im oberen Drehzahlbereich zu erzielen. Mit dem gleichen Ansatz wurde das Getriebe designt. Der erste Gang soll sich hervorragend für Fahrten und Manöver bei extrem niedrigen Geschwindigkeiten eignen, sowie bei Fahrten Bergauf, Offroad oder bei voller Beladung. Der sechste Gang wurde hingegen für lange Autobahnstrecken ausgelegt.

Die Riding-Modes Sport und Touring bieten die komplette Leistung, sie unterscheiden sich allerdings in der Charakteristik und die Auswirkungen auf weitere Assistenzsysteme. Die Modi Urban und Enduro reduzieren die maximale Leistung auf 115 PS.

 

Das Radarsystem

Die Ducati Multistrada V4 ist das erste Serienmotorrad, das mit einer Radartechnologie ausgestattet wurde. Das System rekonstruiert die Umwelt des Motorrads und soll das Fahren erleichtern, sowie den Fahrer aktiv unterstützen. Zwei grundlegende Funktionen werden dadurch ermöglicht, eine adaptive Geschwindigkeitsregelung und die Überwachung des toten Winkels.

Dadurch lässt sich ein Tempomat aktivieren, der automatisch die eingestellte Geschwindigkeit hält, dabei aber auch den Abstand zu anderen Verkehrsteilnehmern überwacht und ggf. die Geschwindigkeit anpasst. Dabei bleibt der Fahrer selbst aber immer in der Verantwortung und kann jederzeit eingreifen.

Die Blind Spot Detection erkennt Fahrzeuge im toten Winkel und weißt durch LEDs im Spiegel den Fahrer auf ein mögliches Fahrzeug z.B. beim Spurwechsel hin.

 

 

Weitere Elektronische Ausstattung

Die IMU steuert die Funktionen des Kurven-ABS, der Ducati Wheelie Control, Traktionskontrolle und bei der Multistrada V4 S das Kurvenlicht. Für ein erleichtertes Anfahren, insbesondere an Steigungen, wurde eine Vehicle Hold Control verbaut.

Auch das semiaktive Fahrwerk der V4 S wird über die IMU gesteuert, so dass sich die Hydraulik von Gabel und Stoßdämpfer innerhalb von Sekundenbruchteilen optimal an die Fahrbedingungen anpassen kann. Erstmals wurde hier auch eine Autoleveling-Funktion integriert, die erkennt, wenn das Motorrad beladen wurde und passt die Einstellungen zusätzlich an das entsprechende Gewicht an. Optional ist ein Reifendruck-Kontrollsystem.

Das Dashboard wurde komplett überarbeitet und ist jetzt mehrsprachig. Die V4 bekommt eine 5 Zoll, die V4S eine 6,5 Zoll Version verbaut. Die V4 S verfügt außerdem über einen Joystick im linken Schaltfeld, um eine einfache Navigation durch das neue Menü zu gewährleisten. Mit dem Ducati Connect-System lässt sich per Bluetooth oder Wi-Fi Handy-Apps auf dem Display spiegeln und über den Joystick bedienen. So kann man seine Musik wählen oder auch die Navigation auf dem Multistrada-Display anzeigen lassen.

 

Weitere Daten der Multistrada V4

Ausgestattet ist die Multistrada V4 mit einem Monocoque-Rahmen aus Aluminium, einem 19 Zoll-Vorderrad, doppelseitiger Schwinge und Speichenrädern. Der Radstand entspricht 1.567 mm, der Federweg vorn beträgt 170mm und hinten 180 mm. Die Bodenfreiheit wird mit 220mm angegeben sowie das Trockengewicht mit 215 kg. Über 230 kg darf man noch zuladen.

Die Sitzhöhe ist in zwei Stufen einstellbar und erreicht somit 840 oder 860mm. Durch einen niedrigeren Sitz kann man die Höhe auf 810 mm verringern oder durch einen höheren Sitz auf 875mm erhöhen.

 

Drei Versionen der Multistrada V4

Die Multistrada V4 erscheint auch in den Varianten S und S Sport, die optional mit Speichenrädern ausgestattet werden können. Allgemein hat Ducati ein großes Programm an Zubehör zusammengestellt, um die Multistrada auf die eigenen Bedürfnisse zuschneiden zu können.

Jede Version der Multistrada V4 kann in verschiedenen Ausstattungsvarianten geordert werden. Daneben gibt es verschiedene Zubehörpakete, wodurch sich eine extrem große Auswahl ergibt.

 

Übersicht der Modelle:

 Multistrada V4:

  • Farbe
    • “Ducati Red” mit schwarzen Rädern
  • › Hauptmerkmale
    • Ducati V4 Granturismo 1158 ccm Motor mit Ventilspielprüfung in Abständen von 60.000 km
    • Aluminium-Monocoque-Rahmen, Gitterrohr-Hilfsrahmen und Aluminium-Zweiarmschwinge
    • Mechanische Marzocchi-Federung mit einstellbarer Gabel mit Standrohren von 50 mm Durchmesser und einstellbarem Monoshock mit freitragender Anordnung. 170 mm Federweg vorne und 180 mm hinten
    • Pirelli SCORPION™ Trail II, 120/70-19-Zoll-Reifen vorne und 170/60-17-Zoll-Reifen hinten
    • Bosch-Brembo 10.3ME ABS-System für Kurvenfahrten
    • 320 mm Bremsscheiben vorne, Brembo M4.32 4-Kolben-Radialsättel
    • Voll-LED-Scheinwerfer mit DRL-System
    • Dashboard mit hochauflösendem 5-Zoll-TFT-Farbbildschirm
    • Ducati Multimedia-System (DMS)
    • Trägheitsmesseinheit (IMU) Bosch
    • Leistungsmodus
    • Riding Modes
    • Ducati Wheelie Control (DWC)
    • Ducati Traction Control (DTC) EVO

 

Multistrada V4 S

  • › Farben
    • “Ducati Red” mit glänzend schwarzen Rädern mit rotem Emblem
    • “Aviator Grey” mit glänzend schwarzen Rädern mit rotem Emblem
  • › Basisausstattung – wie Multistrada V4 mit Ausnahme von
    • Elektronisches semi-aktives Marzocchi Ducati Skyhook Suspension (DSS) Evolution-Federungssystem mit Autoleveling-Funktion. 170 mm Federung vorne und 180 mm hinten
    • Auch mit Leichtmetall- oder Speichenrädern erhältlich
    • 330 mm Bremsscheiben vorne mit Brembo Stilema 4-Kolben-Radialsätteln
    • Voll-LED-Scheinwerfer mit DRL-System und Ducati-Kurvenlicht (DCL)
    • Freihändige-Zündung
    • Dashboard mit 6,5″-Vollfarb-TFT-Bildschirm
    • Ducati Connect mit Smartphone, Musik und Navigations-App
    • Ducati Quick Shift (DQS) Up&Down
    • Adaptive Cruise Control (ACC)
    • Vehicle Hold Control (VHC)

 

Multistrada V4 S Sport

  • › Farbe
    • “Sport Livery” mit glänzend schwarzen Rädern und rotem Emblem
  • › Basisausstattung – wie Multistrada V4 S mit Ausnahme von
    • Akrapovič homologierter Schalldämpfer aus Kohlefaser und Titan
    • Vorderer Kotflügel aus Kohlefaser
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dainese Motorradjacke mit Protektoren Motorrad Jacke Carve Master 2 D-Air GTX Textiljacke schwarz 54, Herren, Tourer, Ganzjährig
1 Bewertungen
Dainese Motorradjacke mit Protektoren Motorrad Jacke Carve Master 2 D-Air GTX Textiljacke schwarz 54, Herren, Tourer, Ganzjährig*
  • 4 Außentaschen, davon 2 wasserdicht
  • 2 Innentaschen, davon eine am Innenfutter
  • Verbindungsreißverschluss
  • Wasserdichte, winddicht, atmungsaktive durch GoreTex-Membran
  • Ärmel-, Taillen- und Handgelenksweitenverstellung

Letzte Aktualisierung am 6.11.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.