Verurteilt – Strafe für Mister X

Quelle Polizei

Vor einiger Zeit hatte ich schon davon berichtet, dass ein Fahrer einer Yamaha YZF-R 125 ständig geblitzt wurde, dabei z.T. das Victory Zeichen formte und schließlich auch ermittelt werden konnte.

Absichtlich blitzen lassen – doch erwischt und jetzt verurteilt

Jetzt ist das Urteil gegen den mittlerweile 18-jährigen Marvin K. gesprochen worden. 1000 Euro Geldstrafe und drei Monate Fahrverbot. Verurteilt wurde er für drei Geschwindigkeitsüberschreitungen, 15 wurden fallen gelassen nachdem er die drei Fälle zugegeben hatte. Auf die Dauer des Fahrverbotes hätte dies auch keinen Einfluss mehr gehabt.

Quelle Polizei

Mittlerweile wurde auch etwas Licht ins Dunkel gebracht wie „Mister X“ ermittelt werden konnte. Diesen Namen bekam der damals noch Unbekannte während der Ermittlungen wegen dem X auf seinem Helm. Es wurde genau recherchiert wo der Fahrer aufgefallen war, um den Umkreis entsprechend einzuschränken. Dabei wurden fast 50 Fälle ermittelt (warum ist das im Vorfeld niemanden aufgefallen?), die aber zum Großteil schon verjährt waren, da sie schon über 3 Monate zurück lagen.
Anhand der Fotos konnte man Fahrzeug und Baujahr festlegen, wodurch man durch eine Halterabfrage den Verdacht auf eine nicht öffentlich bekannte Anzahl einschränken konnte. Im Herbst kam es schließlich zu einer Hausdurchsuchung bei dem Täter.

Der zweite Fall dieser Art, hier wurde ein 17-jähriger 32mal geblitzt, wird auch noch verhandelt. Ein Termin hierfür steht allerdings noch nicht fest.

 

Ausgeblitzt: Driver's Black Book
1 Bewertungen
Ausgeblitzt: Driver's Black Book*
  • Dominique Dewitt
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 130 Seiten

Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.