Unfalldaten von Dovizioso und Quartararo veröffentlicht

Alpinestars hat die Crash-Daten des Sturzes kurz nach dem Start in Silverstone veröffentlicht.

Unfalldaten von Dovizioso und Quartararo veröffentlicht

Quartararo musste vom Gas gehen, um Alex Rins, der einen Rutscher mit der Suzuki hatte, nicht aufzufahren. Als er wieder das Gas öffnete, funktionierte seine Traktionskontrolle nicht richtig, da er noch im zweiten Gang war und die Kurve normalerweise im dritten Gang gefahren wird. Dementsprechend war auch die Traktionskontrolle programmiert.

Er verlor das Hinterrad, hatte einen Highsider und rutschte direkt vor Dovizioso, der nicht mehr ausweichen konnte und durch die Petronas-Yamaha von Quartararo in die Luft katapultiert wurde.

Da Airbags in der MotoGP mittlerweile vorgeschrieben sind, waren beide mit dem Alpinestars Tech-Air-System ausgestattet, welches die Daten der Stürze speicherte.

Fabio Quartararos Sturz dauerte 4,7 Sekunden. Der Airbag wurde in 60 Millisekunden aufgeblasen, noch bevor er auf dem Asphalt aufschlug.

Doviziosos Sturz dauerte 4,8 Sekunden. Durch die Fallhöhe war der Aufprall allerdings heftiger, was an den rosa Linien in der Grafik zu erkennen ist. Sein Airbag war 150 Millisekunden vor seinem ersten Aufprall komplett aufgeblasen. Als er durch die Yamaha nach oben katapultiert wurde aktivierte sich der Airbag noch nicht, erst als er den Kontakt zu seiner Ducati verlor.

Beide musste im Krankenhaus untersucht werden, zogen sich aber glücklicherweise nur Prellungen und eine Gehirnerschütterung zu. Beim Test in Misano (keine zwei Wochen danach) konnte beide Fahrer teilnehmen.

Letzte Aktualisierung am 19.03.2019 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.