TRIUMPH stellt weiterentwickelte Bonneville-Reihe für 2021 vor

Die Modern Classics Bonneville-Reihe wurde für das Modelljahr 2021 aufwendig überarbeitet. Insgesamt wurden sieben verschiedene Motorräder und Varianten vorgestellt, die allesamt eine verbesserte Performance, neue Ausstattungsdetails, sowie neue Stil- und Charakterelemente bekamen.  

Vorgestellt wurden die Bonneville T120, T120 Black und T100, die Street Twin, das neue Sondermodell Street Twin Gold Line Limited Edition, sowie die Bonneville Speedmaster und Bonneville Bobber.

 

Bonneville T120 und T120 Black

Bei der Bonneville T120 und T120 Black wurde der 1.200cc High Torque Zweizylinder auf Euro5 angepasst. Neben einem geringeren Emissionsausstoß profitiert der Motor auch von einem besseren Ansprechverhalten durch die neue Abstimmung.

Insgesamt konnte man 7kg an Gewicht einsparen, unter anderem bei den neuen und leichten Aluminium Felgen. Die Brembo Doppelscheiben-Bremsanlage wurde geupdated. Durch diese Maßnahmen ergibt sich ein dynamischeres, agileres und neutrales Fahrverhalten.

Neu ist der Tempomat, der ab sofort zur Serienausstattung gehört. Die Fahrmodi „Street“ und „Rain“ wurden überarbeitet. Die Instrumente wurden umgestaltet und auch die Branding-Elemente. Insgesamt werden 116 Zubehörteile für die Bonneville T120 und T120 Black angeboten.

Verfügbar in Deutschland ab Mai 2021 zu einem Preis von 12.550 Euro zzgl. Liefernebenkosten. In Österreich werden 13.800 Euro inkl. Nebenkosten und NOVA aufgerufen.

Bonneville T100

Die Bonneville T100 verfügt in der 2021 Version über 10 PS mehr Leistung als das Vorgängermodell. Damit leistet der 900cc Motor jetzt 65 PS bei 7.400 U/min und 80 Nm bei 3.750 U/min. Die Maximaldrehzahl liegt jetzt um 500 Umdrehungen höher.  Auch bei der T100 soll sich das Ansprechverhalten verbessert haben.

Optional wird ein Drossel-Kit angeboten um die T100 A2-konform drosseln zu können. Es wurde eine neue Cartridge-Gabel montiert und leistungsstärkere Brembo-Bremsen am Vorderrad. Daneben konnte man 4 kg an Gewicht einsparen. Auch hier sorgt dies für ein verbessertes Handling.

Motor- und Nockenwellendeckel werden jetzt in schwarz pulverbeschichtet. Die Instrumente wurden erneuert. Der Triumph-Katalog hat 117 passende Zubehörteile im Programm.

Verfügbar ab April 2021. Der Preis in Deutschland liegt bei 10.650 Euro zzgl. Liefernebenkosten. In Österreich liegt der Preis bei 11.400 Euro inkl. Nebenkosten und NOVA.

Street Twin

Auch hier wurde der Motor für Euro5 überarbeitet und ein optionales A2-Drossel-Kit wird angeboten. Die neue Sitzbank soll komfortabler sein und mit 765mm eine etwas geringere Sitzhöhe bieten. Sie wurde mit neuen Gussrädern ausgestattet, die über gefräste Details verfügt. Auch das Bodywork wurde neugestaltet und mit Details aus gebürstetem Aluminium ausgestattet.

Gebremst wird mit Brembo, sie hat ein LED-Rücklicht, zwei Riding-Modes, ABS und eine zuschaltbare Traktionskontrolle. Mit 120 Zubehörteilen kann die Street Twin weiter veredelt werden.

Die Street Twin wird ab April 2021 bei den Händlern stehen. Der Preis für Deutschland liegt bei 9.300 Euro zzgl. Liefernebenkosten. In Österreich liegt der Preis bei 9.950 Euro inkl. Nebenkosten und NOVA.

Neu: Triumph Street Twin Gold Line Limited Edition

Die neue Street Twin Gold Line Limited Edition ist auf 1.000 Stück limitiert und jedes Exemplar wird mit einem Echtheitszertifikat ausgeliefert. Im Grunde handelt es sich um ein von Hand veredeltes Custom-Sondermodell. Sie kommt in einer einzigartigen Matt Sapphire Black-Lackierung, die mit handgemalten Gold-Details veredelt wurde. Auch die Pinstripes wurden per Hand gezogen.

Das Sondermodell profitiert von dem überarbeiteten Motor, der neuen Sitzbank und den neuen Gussrädern.

Für das limitierte Modell sind in Deutschland 9.900 Euro fällig, zzgl. Liefernebenkosten. In Österreich sind es 10.550 Euro inkl. Nebenkosten und NOVA. Verfügbar ist sie ab Juni 2021

Bonneville Speedmaster

Neben den Euro5-Überarbeitungen wurde an der Bonneville Speedmaster eine höherwertigere Showa 47mm Cartrige-Gabel montiert. Auch der Komfort für Fahrer und Sozius soll verbessert worden sein. Auch sie bekommt neue Instrumente und eine Auswahl an 79 verschiedenen Zubehörteilen.

Die Speedmaster steht ab März 2021 bei den Händlern. Wer allerdings eine mitnehmen will muss in Deutschland 13.950 Euro zzgl. Nebenkosten beim Händler lassen. In Österreich sind es 15.900 Euro inkl. Nebenkosten und NOVA.

Bonneville Bobber

Bei der Bonneville Bobber wirken sich die Überarbeitungen am Motor auch durch eine jetzt geringere Schwungmasse aus. Der Tank wurde auf ein Fassungsvermögen von 12 Liter vergrößert. Auch hier wurden höherwertige Brembo-Bremsen und die Showa-Gabel montiert. Das Vorderrad kommt jetzt in 16 Zoll.

Stil und Details wurden eingeschwärzt, Ritzel- Nockenwellen- und Motorabdeckungen sind jetzt schwarz pulverbeschichtet. Auch die Bobber profitiert von den neuen Instrumenten-Style und kann mit 77 Zubehörteilen individualisiert werden.

Die 2021er Bobber ist ab April bei den Händlern und wird in Deutschland zu einem Preis von 13.950 zzgl. Nebenkosten angeboten. In Österreich sind es 15.900 Euro inkl. Nebenkosten und NOVA.

Sale
20S EVO, Bluetooth-Kommunikationssystem für Motorräder und Roller Doppelpack*
  • Ladezeit: 3 Stunden
  • Bluetooth 4.1
  • Arbeitsabstand: bis zu 2.0 km in offenem Gelände
  • Advanced Noise Control Audio. Betriebstemperatur: -10°C – 55°C
  • Hochfrequenzspezifikationen: 76 ~ 108MHz

Letzte Aktualisierung am 8.05.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.