Rückruf: Harley-Davidson mit Software Problemen

Die Harley-Davidson Live-Wire des Baujahres 2020 wird zurückgerufen. Wegen einem Softwareproblem wäre es möglich, dass sich das Motorrad unerwartet abschaltet.

 

Der Rückruf stammt aus dem amerikanischen Raum. Da die Modelle aber meist in nur einem Werk für den weltweiten Markt gebaut werden, könnten auch andere Märkte von dem Rückruf betroffen sein.

Laut Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) sind in Amerika etwa ein Prozent der 1.012 Einheiten von dem Problem betroffen.

 

Unerwartete Abschaltung möglich

Ein Problem an dem On-Board-Charging-System kann zu einer unerwarteten Abschaltung des Antriebstrangs führen. In manchen Fällen deutet ein Aufleuchten der Symbole der Traktionskontrolle, des ABS und der Ausfallanzeige das Problem im Vorfeld an, die plötzliche Abschaltung kann aber auch ohne Vorwarnung erfolgen. Dies könnte gerade währen Kurvenfahrten sehr gefährlich werden.

Ein Neustart ist nach einer selbstständigen Abschaltung nur in manchen Fällen möglich. Sollte sich das Motorrad noch mal starten lassen, besteht die Gefahr einer weiteren, plötzlichen Abschaltung.

 

In der Werkstatt wird die installierte Software überprüft und ggf. geupdatet. Zumindest in Amerika haben Besitzer einer LiveWire die Möglichkeit ihr Motorrad abholen und nach der Aktualisierung wieder bringen zu lassen.

 

Letzte Aktualisierung am 6.11.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.