Repsol Honda MotoGP Team 2019

Am heutigen Vormittag (23.01.2019) wurde das Repsol Honda Team und die neue RC213V in Madrid vorgestellt. Jorge Lorenzo, der in dieser Saison erstmals neben Marc Marquez für Honda fahren wird, war auch bei der Präsentation. Der Spanier hatte sich erst das Kahnbein der linken Hand gebrochen und wurde Anfang der Woche operiert.

Repsol Honda MotoGP Team 2019

Lorenzo wird aus diesem Grund auch den anstehenden Test in Sepang verpassen müssen. Trotz der verletzten Hand und dem Verband, ließ er es sich aber nicht nehmen in Honda-Kombi zu erscheinen.

Marc Marquez ist auch noch nicht richtig fit. Er musste sich ende letzten Jahres an der Schulter operieren lassen. Dies war nötig, da sich seine Schulter zu leicht und zu oft auskugelte.

Neben den beiden Weltmeistern Jorge Lorenzo und Marc Marquez waren auch die beiden Legenden Alex Criville und Mick Doohan vor Ort, um neben der Team-Präsentation auch die 25-jährige Partnerschaft zwischen Honda und Titelsponsor Repsol zu feiern.

Die beiden Ex-Rennfahrer hatten eine Honda NSR500 dabei, natürlich in Repsol-Farben. Seit der Zeit als diese NSR500 im Einsatz war, bis zur aktuellen RC213R, konnten die HRC Maschinen 427 Podiumsplätze, 182 schnellste Runden, 177 Pole-Positions, 168 Siege und 14 Weltmeisterschaftstitel in der Königsklasse einfahren.

Wegen den Verletzungen der aktuellen Fahrer wird beim Sepang-Test Stefan Bradl neben Marc Marquez fahren. Jorge Lorenzo wird voraussichtlich erst beim Test in Katar ende Februar wieder auf die Honda steigen können.

MotoGP 18 - [PlayStation 4]
32 Bewertungen
MotoGP 18 - [PlayStation 4]*
  • Zielgruppen-Bewertung: Unbekannt

Letzte Aktualisierung am 2.11.2019 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.