Radikales Styling für die neue Suzuki GSX-S1000

Suzuki hat die überarbeitete GSX-S 1000 für 2021 vorgestellt. Neben Motor und Chassis wurde auch das Styling überarbeitet.

 

Neues radikales Design

Mit dem neuen Design möchte Suzuki das Kraft- und Leistungspotential, sowie die Agilität des Naked-Bikes unterstreichen. Die Verkleidung an der Front wurde minimalistisch gestaltet. Die Scheinwerfereinheit besteht aus zwei Reihen mit sechskantigen LED-Scheinwerfern.

Die schmale Front geht in einen breiten Tank über. Das Volumen wurde auf 19 Liter erweitert, was auch eine größere Reichweite bietet. Das Heck fällt schmaler aus als bisher.

Der Lenker bietet eine breitere Griffweite und eine überarbeitete Kröpfung, um den Kraftaufwand beim Lenken zu reduzieren, die Kontrollierbarkeit zu verbessern und einer Ermüdung entgegenzuwirken. In Verbindung mit dem neu konzipierten Sitz ergibt sich eine komfortable, aufrechte Sitzposition.

 

Überarbeiteter Motor mit Euro5

Der 999cc Reihenvierzylinder wurde optimiert und für Euro5 angepasst. Die Leistungsabgabe im unteren bis mittleren Drehzahlband, der im täglichen Fahrbetrieb am meisten genutzt wird, wurde kraftvoller gestaltet.

Die Auslass- und Einlassnockenprofile wurden flacher gestaltet um den Ventilhub sowie die Ventilhubüberschneidung zu reduzieren. Das Layout der Airbox und auch die Abgasanlage wurde komplett neugestaltet.

152 PS leistet der Motor bei 11.000 U/min. Damit wächst die Leistung um 2 PS und er dreht um 1.000 Umdrehungen höher als bisher. Beim Drehmoment verliert der Motor allerdings zwei Newtonmeter. 106 Nm liegen bei 9.250 Umdrehungen an.

 

Assistenzsysteme

Ausgestattet ist die Suzuki GSX-S1000 mit Ride-by-Wire. Durch den neuen Drosselklappenkörper, den angepassten Durchmesser und einem 32-Bit-ECM soll die Steuerung der Drosselklappen noch feinfühliger reagieren. In allen drei Fahrmodi steht die volle Motorleistung zur Verfügung, nur das Ansprechverhalten und die Drehmomentcharakteristik wird angepasst.

Die Traktionskontrolle kann in fünf Stufen geregelt werden, um sie für die unterschiedlichsten Fahrbahnzustände anzupassen. Es besteht auch die Möglichkeit sie komplett zu deaktivieren.

Die GSX-S1000 ist mit Quickshifter inkl. Blipperfunktion ausgestattet, das heißt, man kann ohne Kupplung und fast ohne Zugunterbrechung die Gänge hoch- und runterschalten.

Dabei sorgt die Slipper-Kupplung für eine sanfte Verzögerung, indem sie den Effekt der Motorbremse beim Herunterschalten gezielt abmildert. Beim Beschleunigen erhöht die neue Assistenzfunktion die Anpresskraft der Kupplung, wodurch die Verwendung von weicheren Federn ermöglicht wird, was wiederum zu eine Kupplungsbedienung führt, die viel weniger Handkraft benötigt.

Durch das Suzuki Easy-Start-System reicht ein kurzer Druck auf den Starter-Knopf, um das Motorrad zu starten. Ein Halten des Starters ist nicht mehr nötig.

 

Chassis und Fahrwerk

Das Chassis wurde überarbeitet und ist, laut Suzuki, kompromisslos auf Fahrbarkeit und optimale Beherrschbarkeit hin konstruiert worden. Das Rückgrat bildet hierbei ein Twin-Spar-Aluminiumrahmen, dessen Layout eine satte Straßenlage mit agilem Handling verbinden soll. Bei einer sportlichen Fahrweise soll die extrem verwindungssteife Alu-Schwinge noch mehr Vertrauen vermitteln.

Die 43mm KYB Upside-Down-Gabel bietet einen Federweg von 120mm. Sie ist in der Federvorspannung sowie Zug- und Druckstufendämpfung einstellbar.

Am Heck bietet das Zentralfederbein einen Federweg von 130mm. Es ist in Zugstufendämpfung und Federvorspannung einstellbar. Die Sechs-Speichen-Räder werden werkseitig mit Dunlop Sportmax bestückt.

 

Ausstattung

Bei der Beleuchtung setzt man ringsum auf LED-Technik. Das Cockpit besteht aus einem LCD-Bildschirm. Die umfangreichen Anzeigen können individuell konfiguriert werden.

Wer seine GSX-S1000 individualisieren möchte, kann auf ein breites Sortiment an Originalzubehör zurückgreifen, egal ob es um optische Dinge, Optimierungen für den eigenen Fahrstil, oder das Fokussieren auf Einsatzschwerpunkte geht.

 

Farben, Preis und Verfügbarkeit

Drei Farbvarianten werden angeboten: Metalic Triton Blue, Glass Mat Mechanical Grey und Glass Sparkle Black. Der Preis liegt in Deutschland bei 12.900 Euro zzgl. Überführungskosten. Ab Juni 2021 sollte sie bei den Händlern stehen.

 

Dainese Motorradjacke mit Protektoren Motorrad Jacke Carve Master 2 D-Air GTX Textiljacke schwarz 54, Herren, Tourer, Ganzjährig*
  • 4 Außentaschen, davon 2 wasserdicht
  • 2 Innentaschen, davon eine am Innenfutter
  • Verbindungsreißverschluss
  • Wasserdichte, winddicht, atmungsaktive durch GoreTex-Membran
  • Ärmel-, Taillen- und Handgelenksweitenverstellung

Letzte Aktualisierung am 5.08.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

 

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.