MotoGP testet in Katar

Am gestrigen Sonntag fand der zweite Testtag der MotoGP in Katar statt. Das Feld scheint recht ausgeglichen zu sein und die Zeitabstände waren entsprechend gering. 13 Fahrer befanden sich innerhalb einer Sekunde.

Schnellster des zweiten Testtages war Fabio Quartararo (Yamaha) der am Vortag noch mit ein paar Schwierigkeiten zu kämpfen hatte. Danach folgte Jack Miller auf Ducati, Aleix Espargaro auf Aprilia, Franco Morbidelli auf Petronas Yamaha und Stefan Bradl auf Honda. Allein daran sieht man wie gut durchmischt das Feld ist und man kann auf eine sehr spannende Saison hoffen.

 

Neue Holeshot-Vorrichtung

Natürlich wurden auch technische Neuentwicklungen getestet. Aprilia, Honda und Ducati haben die Holeshot-Vorrichtung weiterentwickelt. Bisher wurde nur das Heck für den Start gestaucht, um möglichst schnell beschleunigen zu können. Die drei Teams haben eine Stauchung jetzt auch am Vorderrad angewendet. Damit soll die Beschleunigung noch mal verbessert und einer Wheelie-Neigung entgegengewirkt werden.

 

Was die Teams sonst testeten

Yamaha testete eine neue Carbon-Schwinge und ein neues Chassis. Ducati experimentierte mit neuen Aerodynamik-Elementen hinter dem Vorderrad. Auch Aprilia testete zwei Aerodynamik-Pakete. Eines hatte klassische Winglets an den Seiten. Das zweite Paket war mit einem markantem Frontflügel ausgestattet. Um den an Covid-19 verstorbenen Team-Chef zu gedenken war der Flügel mit der Aufschrift „Fausto“ versehen.

Bei Honda testete man drei verschiedene Chassis. Einmal die Version vom Vorjahr, ein Chassis mit Carbon-Verstärkung, das Bradl auch schon im letzten Jahr testete und eine ganz neue Version.

Bei Suzuki gab es auch ein neues Chassis und eine neue Schwinge. Den beiden Fahrer Mir und Rins ging es in erster Linie um die Testarbeit und nicht um die schnellsten Rundenzeiten, in die Top 10 schafften sie es allerdings trotzdem.

 

Ergebnisse vom Sonntag:

Pos. / Fahrer / Team / Zeit bzw. Rückstand / Runden

  • 1 Fabio Quartararo Yamaha           1:53,940 Minuten          59
  • 2 Jack Miller Ducati +0,077 Sekunden       57
  • 3 Aleix Espargaro Gresini-Aprilia           +0,212            69
  • 4 Franco Morbidelli Petronas-Yamaha       +0,213            63
  • 5 Stefan Bradl Honda +0,270 61
  • 6 Johann Zarco Pramac-Ducati            +0,416            55
  • 7 Maverick Vinales Yamaha           +0,455 66
  • 8 Joan Mir Suzuki +0,575 48
  • 9 Francesco Bagnaia Ducati +0,711 48
  • 10 Alex Rins Suzuki +0,718 49
  • 11 Miguel Oliveira KTM   +0,726 47
  • 12 Pol Espargaro Honda +0,733 62
  • 13 Takaaki Nakagami LCR-Honda    +0,750            60
  • 14 Alex Marquez LCR-Honda    +1,012 53
  • 15 Yamaha-Testfahrer 1 Yamaha          +1,366            35
  • 16 Enea Bastianini Esponsorama-Ducati  +1,546            45
  • 17 Lorenzo Savadori Gresini-Aprilia           +1,630            41
  • 18 Luca Marini Esponsorama-Ducati  +1,665            48
  • 19 Jorge Martin Pramac-Ducati            +1,692            36
  • 20 Valentino Rossi Petronas-Yamaha       +1,768            50
  • 21 Danilo Pretrucci Tech-3-KTM  +1,855 51
  • 22 Yamaha-Testfahrer 2 Yamaha          +1,927            20
  • 23 Iker Lecuona Tech-3-KTM  +1,933 38
  • 24 Africa Brad Binder KTM   +2,004 41
  • 25 Dani Pedrosa KTM   +2,512 53
  • 26 Sylvain Guintoli Suzuki +2,822 45
  • 27 Michele Pirro Ducati +3,955 20
  • 28 Takuya Tsuda Suzuki +4,970 25
  • 29 Yamaha-Testfahrer 3 Yamaha          keine Zeit    

 

MotoGP20 VIP Edition (Playstation 4) [Limited Edition] (exklusiv bei Amazon.de)*
  • Kopf-an-Kopf-Rennen mit Fahrerlegenden wie Mick Doohan, Wayne Rainey, Casey Stoner oder Dani Pedrosa
  • Erleben Sie eine noch realistischere Fahrphysik, atemberaubende Grafik, neue Fahrermodelle und vieles mehr!
  • Nutzen Sie die unterschiedlichen Grafikeditoren um Ihren eigenen Style zu kreieren
  • Erhalten Sie bei Vorbestellung der VIP Edition den Amazon exklusiven Vip-DLC als Code dazu.

Letzte Aktualisierung am 21.10.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.