Honda patentiert Kamerasystem

Nachdem Radarsysteme bereits in mehreren Motorrädern verwendet werden, arbeiten Hersteller auch an einer Alternative bzw. Erweiterung, einem Kamerasystem. Kawasaki hat dazu bereits Patente angemeldet, jetzt sind auch Patente von Honda im Netz aufgetaucht.

 

Radar oder Kamera?

Radarsysteme, um einen automatischen Tempomaten zu ermöglichen, der auch je nach Verkehr und Abstand zum „Vordermann“ die Geschwindigkeit anpasst, gibt es bereits. Auch Honda hat eine entsprechende Technik für die Gold Wing und Africa Twin angekündigt. Sie arbeiten aber auch an Kamerasystemen, mit denen Daten zur Straße und dem Verkehr gesammelt werden können.

Diese Daten könnten ebenfalls in einen automatischen Tempomaten fließen und dadurch weitere Möglichkeiten erschließen. Radarsysteme bieten eine gute und verlässliche Technik, wenn es darum geht Abstände einzuschätzen, auch bei schlechten Sichtverhältnissen. Sie können allerdings nicht die Straßenverhältnisse einschätzen, oder gar Verkehrsschilder lesen. Dies ist allerdings mit einem Kamerasystem und der passenden Software möglich.

Mit einem entsprechenden System könnte der Tempomat also automatisch die Geschwindigkeit laut den Verkehrsschildern anpassen. Kommt man auf der Landstraße also in eine 80er Begrenzung, würde das System das Motorrad automatisch auf 80 km/h verlangsamen und nach der Aufhebung der Begrenzung wieder auf 100 km/h beschleunigen.

Auch Bremslichter oder Blinker könnten berücksichtigt werden, die von einem Radarsystem nicht erfasst werden könnten.

 

Im Scheinwerfer integriert

Honda möchte die Kameras dabei in den Scheinwerfer integrieren. Dadurch bekommen die Sensoren ungehinderten „Blick“ auf die Verhältnisse vor dem Motorrad und sind auch noch vor Witterungseinflüssen geschützt.

 

Entweder, oder?

Das Patent bedeutet nicht, dass Honda zukünftig statt auf Radar auf Kameras setzen wird. Es muss nicht zwingend ein „entweder, oder“ sein. Die beiden Techniken können sich wunderbar ergänzen, da beide Systeme ihre Vorteile haben.

 

HJC Helmets Motorradhelm RPHA11 Marvel Carnage, L, noir rouge, 13217509-L*
  • in tri-composite-pim-faser (premium integrated matrix) zur verbesserung der festigkeit und leichtigkeit des helms bei einem gewicht von 1300 g +/- 50 der sicherste doppel-d-schnallenverschluss heute...
  • Passform: Universal Fit
  • Part number: R-PHA-11_CAR-MC1_L
  • Besonderheiten: Anti-Fog Visier

Letzte Aktualisierung am 22.10.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

 

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.