Honda CMX1100 Rebel – neuer großer Bobber

Mit der CMX1100 Rebel bekommt die CMX500 Rebel eine große Schwester zur Seite gestellt, die mit einem umfangreichen Elektronik- Paket ausgestattet ist.

Bei der Rebel verbindet Honda traditionelle Optik mit moderner Technik. Das gilt auch für die neue CMX1100, dabei soll sie genauso für gemütliche, entspannte Spritztouren konzipiert sein, wie auch für aufregende Touren auf kurvenreichen Strecken.

 

Klassische Bobber-Optik

Wie auch die kleine Schwester, ist die CMX1100 lang und niedrig, mit schmaler Karosserie und einem bogenförmigen Kraftstofftank. Die Sitzhöhe beträgt nur 700mm.

Die Kotflügel wurden aus 1mm starkem Stahl gefertigt und mit Halterungen aus Aluminium montiert. Der Scheinwerfer kommt in einer klassischen Form und nutzt LED-Technik. Den Stil bleibt man auch bei den Blinkern treu, sie haben einen Durchmesser von 55mm.

Die Rebel kann einfach für Ausfahrten mit Sozius oder auch für Fahrten allein umgerüstet werden. Das entsprechende Sitzpolster für den Beifahrer lässt sich schnell montieren oder entfernen. Darunter ist auch ein 3-Liter-Staufach zu finden, das mit einer USB-C Ladebuchse ausgestattet ist.

 

Motor aus der Africa Twin

Der 1084cc SOHC 8-Ventil-Parallel-Twin stammt von der CRF1100L Africa Twin, wurde im Charakter aber komplett verändert, um den Anforderungen eines Cruisers gerecht zu werden. Er leistet in der Rebel 64 kW oder 87 PS bei 7.000 U/min und 98 Nm bei 4.750 U/min.

Auch das Auspuffsystem, die Ventilsteuerung und der Hub wurde verändert. Angesprochen wird der Motor über Throttle by Wire, was die Leistungsentfaltung und den Charakter des Motors steuert. Drei voreingestellte Modi stehen zur Verfügung, die auch die Honda Selectable Torque Control (HSTC) und Wheelie Control beeinflussen. Darüber hinaus gibt es noch einen frei konfigurierbaren Modus.

 

Doppelkupplungsgetriebe (DCT)

Die CMX1100 Rebel wird optional mit dem Honda Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet mit dem ein gleichmäßiger, schneller und nahtloser Gangwechsel möglich wird. Dabei bietet es zwei unterschiedliche Fahrkonzepte, in denen einmal die Gänge automatisch anhand der Motordrehzahl überwacht und geschalten werden oder man die Gänge manuell per Schaltwippen an der linken Seite des Lenkers verstellen kann.

Auch das DTC wurde mit den verschiedenen Fahrmodi verknüpft, um für verschiedene Umstände die optimalen Einstellungen zu bieten.

 

Chassis

Der Stahlrohrrahmen der großen Rebel basiert auf dem 500er Modell. Die Hauptrohre wurden mit 35mm allerdings etwas größer dimensioniert. Der Radstand beträgt 1.520 mm. Das Nassgewicht der CMX1100 Rebel wird mit 223 kg angegeben, die Version mit DCT bringt 10 kg mehr auf die Waage.

Die Gesamtgeometrie erlaubt einen Schräglagenwinkel von 35 Grad.

Die Cartridge-Gabel hat einen Durchmesser von 43 mm und verfügt über schwarze Tauchrohre, sowie titanoxidbeschichtete Standrohre. Die hinteren Stoßdämpfer sind mit 12,5 mm Kolbenstangen und einem Ausgleichsbehälter ausgestattet. Gabel als auch Stoßdämpfer sind in der Federvorspannung einstellbar.

Gebremst wird mit einem radial montiertem Monoblock-Vierkolben-Bremssattel und einer schwimmend gelagerten 330 mm Bremsscheibe an der Front.

Bereift ist die große Rebel mit 130/70B18 vorn und 180/65B16 hinten.

 

Individualisierung

Da die CMX1100 Rebel auch für eine persönliche Individualisierung ausgelegt ist, bietet Honda schon ab Werk einige Accessories an:

Kategorie STREET

  • Sitzbank in braun oder schwarz
  • Hintere Gepäckträger (nur für Solobetrieb)
  • Tank Pad
  • Scheinwerfer-Verkleidung
  • Kurzer vorderer Fender
  • Felgen Zierstreifen

Kategorie TOUR

  • Sitzbank in braun oder schwarz
  • Sozius Rückenlehne
  • Hinterer Gepäckträger
  • Satteltaschen
  • Flyscreen

 

Technische Daten

MOTOR

  • Typ
  • Flüssigkeitsgekühlter SOHC 4-Takt 8-Ventil-Parallel-Twin mit um 270° gekröpfter Kurbelwelle und Uni-Cam
  • EURO5-konform
  • Hubraum – 1.084 ccm
  • Bohrung x Hub – 92 mm x 81,5 mm
  • Verdichtungsverhältnis – 10,1:1
  • Leistung – 87 PS (64kW) bei 7.000 U/min
  • Drehmoment – 98 Nm bei 4.750 U/min
  • Motorölmenge – 4,8 l / 4,3 l (5,2 l / 4,7 l mit DCT)

KRAFTSTOFFSYSTEM

  • Gemischaufbereitung – PGM-FI elektronische Kraftstoffeinspritzung
  • Tankinhalt – 13,6 l
  • Verbrauch
    • 9L/100km – MT
    • 3L/100km – DCT
  • CO2 Emissionen
    • 114g/km – MT
    • 123g/km – DCT

ELEKTRIK

  • Starter – Elektrisch
  • Batteriekapazität – 12V-11,2AH
  • ACG Ausgang – 419W

ANTRIEB

  • Kupplungstyp
    • Manuell:Mehrscheiben im Ölbad
    • DCT: 2 Mehrscheibenkupplungspakete
  • Getriebetyp
    • Manuell: 6-Gang
    • DCT: 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
  • Endantrieb – Kette

RAHMEN

  • Typ – Stahlrohrrahmen

CHASSIS

  • Abmessungen (L x B x H)
    • 2240mm x 853mm x 1115mm – MT
    • 2240mm x 834mm x 1115mm – DCT
  • Radstand – 1.520 mm
  • Lenkkopfwinkel – 28° / 30°
  • Nachlauf – 110 mm
  • Sitzhöhe – 700 mm
  • Bodenfreiheit – 120 mm
  • Gewicht (vollgetankt) – 223kg bzw. 233kg mit DCT

FAHRWERK

  • Vorne – 43 mm Cartridge Gabel mit einstellbarer Federvorspannung
  • Hinten – Dämpfer mit Ausgleichsbehälter und einstellbarer Federvorspannung

RÄDER

  • Vorne – Mehrspeichen, Gussaluminium
  • Hinten – Mehrspeichen, Gussaluminium
  • Felgengröße vorne – MT 3,50
  • Felgengröße hinten – MT 5,00
  • Reifen vorne – 130/70B18 M/C
  • Reifen hinten – 180/65B16 M/C

BREMSEN

  • ABS-Typ – 2-Kanal ABS
  • Bremse vorne – Radial montierter Monoblock-Vierkolben-Bremssattel mit 330 mm Einzelscheibe (schwimmend gelagerter)
  • Bremse hinten – Einkolben-Sattel mit 256 mm Einzelscheibe

INSTRUMENTE & ELEKTRONIK

  • Instrumente
  • Versetzte 120-mm-LCD-Instrumentenanzeige
  • USB-C Ladebuchse
  • Sicherheitssystem – HISS
  • Scheinwerfer – LED
  • Rücklicht – LED
Dainese-BLACKJACK Lederjacke, Dunkelbraun/Schwarz/Schwarz, Größe 52*
  • Motorradlederjacke Dainese BLACKJACK. Jacke mit Vintage-Inspiration im Großstadtlook, die in weichem Rindsleder gefertigt ist.
  • Auch für die Freizeit geeignet

Letzte Aktualisierung am 27.07.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.