Auch Aprilia vom Brembo-Rückruf betroffen

Wie berichtet gibt es Probleme mit Brembo-Bremsbelägen. Die Reibfläche könnte sich von der Trägerplatte lösen, was entsprechend die Bremswirkung beeinflusst.

 

Im amerikanischen Raum reagiert jetzt nach Ducati und Triumph auch Aprilia. Sie rufen die Tuono V4 und RSV4 der Modelljahre 2017 bis 2020 zurück. Bei der RSV4 RF sind die Baujahre 2017 & 2018 betroffen.

In der Werkstatt werden die Bremsbeläge ausgetauscht.

 

Folgende Modelle sind bisher betroffen:

  • 2017-2020 Aprilia Tuono 1100 RR and RF
  • 2017-2018 Aprilia RSV4 1000 RF
  • 2017-2020 Aprilia RSV4 1000 RR
  • 2017 Ducati 1299 Superleggera
  • 2018-2020 Triumph Speed Triple S
  • 2018-2020 Triumph Street Triple RS
  • 2020-2020 Triumph Tiger 1200 Alpine Edition
  • 2020-2020 Triumph Tiger 1200 Desert Edition
  • 2018-2020 Triumph Tiger 1200 XCA
  • 2018-2020 Triumph Tiger 1200 XCx
  • 2018-2019 Triumph Tiger 1200 XR
  • 2018-2019 Triumph Tiger 1200 XRT
  • 2018-2019 Triumph Tiger 1200 XRx
  • 2018-2019 Triumph Tiger 1200 XRx LRH

Weitere könnten folgen

 

Sale
20S EVO, Bluetooth-Kommunikationssystem für Motorräder und Roller Doppelpack
1.051 Bewertungen
20S EVO, Bluetooth-Kommunikationssystem für Motorräder und Roller Doppelpack*
  • Ladezeit: 3 Stunden
  • Bluetooth 4.1
  • Arbeitsabstand: bis zu 2.0 km in offenem Gelände
  • Advanced Noise Control Audio. Betriebstemperatur: -10°C – 55°C
  • Hochfrequenzspezifikationen: 76 ~ 108MHz

Letzte Aktualisierung am 8.11.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Auch Aprilia vom Brembo-Rückruf betroffen – auch in den MOTORRAD NACHRICHTEN auf YouTube (Video):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.