Yamaha MT-10 genauer betrachtet inkl. Daten, Preis, Bilder und Video

Nummer 5 lebt ...

Auf der Pressekonferenz zur Eicma stellte Yamaha bereits am Montag die Yamaha MT-10 vor.
Ein Naked Bike mit richtig böser Optik und Komponenten der aktuellen R1. Grund genug die MT-10 genauer zu betrachten.

Wer sich das Lesen sparen möchte, der kann gleich zum Ende der Seite scrollen um sich in Videoform zu informieren. Da ist die Sonderausgabe der MotorradNachrichten eingebettet.

Hier geht’s zur kompletten Bildergalerie

Wie kommt man auf das radikale Design der MT-10 ?

Japanische Subkulturen die von Yamaha „the Dark Side of Japan“ genannt werden, haben zu dem radikalen Naked Bike inspiriert. Eine Kombination aus Kraft mit starkem und linearem Drehmoment und leichtem, agilen Handling war geplant.
Hierfür wurde der Crossplane-Motor der aktuellen R1 hergenommen und auf mehr Drehmoment und Punch aus dem Drehzahlkeller getrimmt.

2016_YAM_MT10_EU_BNS4DSJ_STA_003Für leichtes und agiles Handling sorgt der Deltabox-Aluminiumrahmen mit einem Radstand von nur 1.400mm.
Die Fahrwerkskomponenten kommen auch von der R1, wurden aber natürlich entsprechend überarbeitet.

Die Farbe „Night Fluo“ soll für die neue Identität der MT-Familie stehen. Die bestehenden Modelle und auch die neue MT-03 wird es in dieser Farbkombi geben.

 

Der Motor der MT-10 stammt von der aktuellen R1

Der 4-Zylinder-Crossplane-Reihenmotor (998 ccm) der R1 wurde überarbeitet, um ein kraftvolles Drehmoment bei niedrigen bis mittleren Drehmoment zu erreichen. Hierfür wurde der Ansaug-, Abgas- und das Kraftstoffsystem überarbeitet. Das Gefühl für eine direkte Verbindung zwischen Gashand und Hinterrad sollte auch realisiert werden.

2016_YAM_MT10_EU_BNS4DSJ_ACT_004Es stehen drei verschiedene Fahrmodi zur Verfügung. Auch die Traktionskontrolle kann in drei Stufen geregelt werden. Die MT-10 hat eine ähnliche Anti-Hopping-Kupplung wie die R1. Speziell entwickelte geneigte Nocken zwischen Kupplungsnabe und Druckplatte soll die Kraft der Kupplungsfedern optimieren. Durch eine niedrigere Federrate soll ein leichtes Betätigen des Kupplungshebels erreicht werden.

Was heißt das?
Wenn beim Bremsen des Hinterrades die Kraft auf die Kupplung übertragen wird, kann durch die geneigten Nocken die Druckplatte etwas herausfahren und dadurch die Kupplung Kraftspitzen abbauen. Es folgt ein höherer Fahrkomfort.

Durch die aufrechte Sitzposition, aufrechter als bei der MT-09, ist die MT-10 auch für Langstrecken geeignet. Es wird optional ein höheres Windschild geben oder auch Seitentaschen. Die MT-10 ist mit einem Tempomat ausgestattet. Er kann im 4., 5. und 6. Gang zwischen 50 und 180 km/h aktiviert bzw. eingesetzt werden.  Die Fuhre hält damit die Geschwindigkeit, egal ob bergauf oder -ab.

Design und Geometrie der Yamaha MT-10

Das Design ist aggressiv und auf die Front orientiert. Sehr markant ist die Frontmaske mit den Doppelscheinwerfern. Das Heck ist schmal gehalten und die Schwinge wirkt relativ lang, dadurch wirkt die Front noch stärker

2016_YAM_MT10_EU_BNS4DSJ_STA_004Das Fahrwerk stammt von der R1 wurde aber für erhöhtem Komfort für den Alltagsbereich überarbeitet. In Kombination mit dem Deltabox-Rahmen soll sich ein überragend agiles Handling mit erstklassiger Kontrolle und präziser Rückmeldung ergeben. Unterstrichen wird das von dem extrem kurzen Radstand von 1.400mm. Die MT-10 ist damit das kompakteste tausender Naked Bike seiner Klasse. Es kommt eine 43mm Upside-down Gabel mit 120 mm Federweg zum Einsatz.

Es wurde ein Hilfsrahmen aus Stahl verbaut, der für die erforderlichen Vorrichtungen und Befestigungspunkten ausgerüstet werden kann, sollte man Seitentaschen verbauen wollen

Die Bremsen

Radial montierte Vierkolben-Bremszangen beißen in schwimmend gelagerte 320mm Bremsscheiben. Hinten wird eine 220mm Bremsscheibe verbaut. ABS ist serienmäßig.

Das Multifunktions-Cockpit:

Es kommt ein LCD Cockpit zum Einsatz. Es soll ein klares Design erhalten und gut ablesbar sein. Digitaler Tacho, Drehzahlmesser mit Balkenanzeige, Tankanzeige, Kilometerzähler, Ganganzeige und mehr kann das Display anzeigen. Der vorhandene Schaltblitz kann individuell eingestellt werden.

Das Gesicht der MT-10:

2016_YAM_MT07_EU_BNS4DSJ_ACT_001Die aggressive Frontmaske ist mit LED-Doppelscheinwerfern ausgestattet. Sie soll den Charakter der MT-10 wiedergeben. Leicht, Hightech, aggressiv, leistungsstark und so weiter. Sehr dominat ist das Gesicht auf jeden Fall. Die gesamte vordere Baugruppe ist direkt am Rahmen montiert und soll auch Customizing Potenzial bieten, genau wie das Heck.

Was gibt s sonst noch?

Der Tank wird 17 Liter aufnehmen können. Die leichten Fünfspeichen-Gussräder aus Alu werden mit speziell entwickelten Bridgestone Battlax Hypersport Reifen bestückt. Eine 12 V Steckdose ist serienmäßig. Optional wird es einen Schaltautomaten geben. Blinker und Kennzeichenleuchte nutzen auch LED Technik. Farben, Night Fluo, Tech Black und Race Blu

Erhältlich wird die MT-10 ab Juni 2016 sein. Der Preis wurde noch nicht verraten, genau wie die genaue Leistung des Motors.
Man darf aber damit rechnen dass die Leistung zwischen 160 und 180 PS liegen dürfte.

Daten und Preis der MT-10:

  • Preis 12.995 Euro
  • 160,4 PS bei 11.500/min
  • 111 Nm bei 9000/min
  • 210 Kilogramm fahrfertig
  • Sitzhöhe 825 mm

Hier geht’s zur kompletten Bildergalerie

MT-10 in den MotorradNachrichten vorgestellt

Neues, überarbeitetes Video

Keine Produkte gefunden.

Newsletter abonnieren


Abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalten die aktuellsten Infos. Neue Artikel, neue Videos, was kommt demnächst, die nächsten Events...
e-Mail-Adressen werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben!
Zu deiner Sicherheit bekommst du eine Bestätigungsmail. Erst nach dem Klick auf den eingefügten Link bekommst du den Newsletter!

*Pflichtfeld

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen