Yamaha XT 500 H2O Concept

Werden so die Motorräder im Jahr 2025 aussehen? Zumindest Industriedesigner Maxime Lefebvre könnte sich das vorstellen, denn er hat das Konzept im Auftrag von Yamaha entwickelt.

 

Genau genommen geht es hier um die Weiterentwicklung der Yamaha XT 500 die ursprünglich 1976 erschienen ist. Dabei handelte es sich um eine von Shiro Nakamura entwickelte Enduro mit Stollenreifen, 21-Zoll-Vorderrad und 18-Zoll-Hinterrad, das für Dualsport ausgelegt ist.

 

Lefebvre begann mit der Arbeit an dem Konzept bereits 2016 und erschuf nach zahlreichen Besprechungen mit dem Yamaha Designteam schließlich dieses Konzept, das er als „inexhaustible“ (unerschöpflich) bezeichnet. Genau genommen ist das die dritte Version des Konzeptes.

 

Es soll wie das Original leicht, leistungsfähig und leicht zu warten sein. Statt mit Benzin soll es allerdings mit H2O laufen. Lefebvre stellte sich einen Antrieb mit einem geschlossenen H2O-Kreislauf vor, bei dem eine Wasserpumpe kontinuierlich Wasser befördert, was umweltfreundlich und wirtschaftlich sein soll.

Der Antrieb dürfte über Wasserdruck funktionieren und obwohl es sogar Detailzeichnungen zum Antrieb gibt, wird wenig über eine mögliche Funktionsweise verraten. Der Antrieb soll aber recht leise sein, umweltfreundlich und unerschöpflich. Klingt als sollte man entsprechende Motoren entwickeln… Bis 2025 bleibt ja noch etwas Zeit…

 

MICHELIN 63001 Motorrad Reifendruck Kontrollsystem
14 Bewertungen
MICHELIN 63001 Motorrad Reifendruck Kontrollsystem*
  • Universalkit für Motorrad, Moped, Scooter mit 2 Sensoren und LCD Display
  • Permanente Sicherheit: Anzeige beim Start, Alarm während der Fahrt
  • Magnethalter, LCD Display abnehmbar mit USB Induktionsladehalter
  • Einfache Montage, automatische Kalibierung
  • Für Metall. - und Gummi-Ventil (Snap-In) mit Metallgewinde

Letzte Aktualisierung am 3.06.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.