Yamaha Tracer 9 und Tracer 9 GT

Fünf Jahre nach der Einführung des Sport-Tourers Tracer 900 bringt Yamaha mit der Tracer 9 und Tracer 9 GT zwei brandneue Versionen des beliebten Motorrads. Mehr Leistung, mehr Sportlichkeit und höchster Komfort werden versprochen.

 

Neuer CP3 Motor mit 890cc

Der Dreizylinder Crossplane-Motor wurde komplett überarbeitet und bietet mehr Leistung bei 1,7 kg weniger Eigengewicht. Durch die Erweiterung des Hubs um 3mm erhöht sich der Hubraum auf 890cc. Dadurch konnte auch das Drehmoment um 7% gesteigert werden. In der Spitze liegen 93 Nm bei 7.000 U/min an, damit liegt das maximale Drehmoment bereits um 1.500 U/min früher an als beim Vorgänger. Die maximale Leistung ist um 4 PS auf 119 PS gestiegen, die bei 10.000 U/min erreicht wird.

Durch die Änderung des Kraftstoffzufuhrsystems konnte die Effizienz um 9% gesteigert werden.

 

Neuer Rahmen, längere Schwinge

Der neue Deltabox-Rahmen ist leichter, kompakter und soll für ein besseres Fahrverhalten sorgen. Der Motor wurde etwas aufrechter darin montiert, um die Gesamtbalance, das Gefühl und den Grip am Vorderrad zu verbessern.

Durch die neue Konstruktion konnte man die Nutzlast um 7% steigern, die mögliche Zuladung beträgt dadurch 193 kg.

Auch die Schwinge wurde neugestaltet und wurde jetzt an der Innenseite des Rahmens montiert. Rein optisch ähnelt sie der Schwinge der MT-09, ist aber um 60mm länger, wodurch der Radstand im Vergleich zum Vorgängermodell gleichbleibt.

 

Technische Ausstattung

Die verbaute IMU wurde ursprünglich für die R1 entwickelt und misst die Bewegung, Beschleunigung und Neigung des Motorrads in jede Richtung. Die erfassten Daten werden permanent an das Steuergerät gesendet, wodurch die Traktionskontrolle, Slide Control, Vorderrad-Lift-System und Break Control System geregelt werden.

Für die verschiedenen Systeme gibt es verschiedene Einstellungsstufen. Die Slide-Control und das Vorderrad-Lift-System lässt sich auch komplett deaktivieren. Das ABS wird schräglagenabhängig geregelt. Man kann sich außerdem zwischen vier grundlegenden Fahrmodi entscheiden.

 

Cruise Control System

Um lange Fahrten noch angenehmer zu machen wurde die Tracer 9 mit einem Cruise Control System ausgestattet. Es lässt sich ab einer Geschwindigkeit von 50 km/h und ab dem vierten Gang aktivieren und hält dann automatisch die eingestellt Geschwindigkeit, die man aber auch jederzeit nachjustieren kann. Ein Betätigen von Bremse, Kupplung oder Gasgriff deaktiviert das System umgehend, so dass man immer die Kontrolle behält.

 

Neue Optik

Auch optisch wurde die Tracer 9 neugestaltet. Scheibe, Verkleidung und Tank sollen eine pfeilförmige Silhouette bilden. Eine Seite des LED-Doppelscheinwerfers ist für das Abblendlicht, die andere Seite ist für das Fernlicht zuständig. Blinker und Rücklicht nutzen ebenfalls LED-Technik.

Zwei TFT-Instrumente zeigen alle wichtigen Daten an. Der linke Bildschirm ist für Geschwindigkeit, Sprit, eingelegten Gang und Drehzahlmesser zuständig. Der rechte Bildschirm wurde unterteilt und zeigt unter anderem Kilometerzähler, Tageskilometerzähler und Temperatur.

Bei den Rädern entschied sich Yamaha für 10-Speichen SpinForged-Räder, bei denen man 700g einspart. Die Reduzierung der ungefederten Massen unterstützt ein agileres Fahrverhalten und Handling.

Die 41mm Telegabel ist um 30mm kürzer als bisher und ist vollständig einstellbar.

 

Verstellbare Sitzhöhe

Bei der aktuellen Tracer ist die Sitzhöhe um 15mm tiefer als zuvor. Der Sitz lässt sich allerdings in der Höhe verstellen, auch ohne Werkzeug. Die Fußrasten und der Lenker lassen sich ebenfalls verstellen, wodurch eine passende Ergonomie eingestellt werden kann.

Besten Schutz vor Wind und Wetter soll das einstellbare Windschild ermöglichen.

 

Technische Highlights

  • Neuer EU5-konformer 890ccm Reihen-Dreizylindermotor
  • Geringeres Gewicht des Motors und höhere Leistung in allen Drehzahlbereichen
  • Steigerung des maximalen Drehmoments um 7%
  • Steigerung der maximalen Leistung um 4 PS
  • Leichterer Deltabox-Rahmen aus CF-Aluminiumdruckguss
  • Insgesamt 2kg Gewichtsreduzierung für mehr Agilität
  • Neue leichte Aluminium-Schwinge
  • Styling der nächsten Generation, perfekte Mischung aus Sportstil und Touring-Funktionen
  • Komplette LED-Beleuchtung mit charakteristischem TRACER Rücklicht
  • Optimierte A&S Kupplung
  • Leichte und kompakte neue 6-Achsen-IMU – erstmals in einem Sport Touring-Motorrad von Yamaha
  • Schräglagensensitive Fahrassistenzsysteme: TCS, SCS und LIF mit drei Interventionsmodi
  • ABS und Brake Control System (BC)
  • D-MODE wählbare Fahrmodi
  • Neue ultraleichte SpinForged 17 Zoll Räder im 10-Speichen-Design
  • Vollständig einstellbare KYB® 41mm USD-Gabel
  • Einstellbarer KYB®-Dämpfer
  • Zwei 3,5 Zoll TFT-Instrumente, steuerbar per Lenkerschalter
  • Radialer vorderer Hauptzylinder, 298mm Doppelscheiben

 

Yamaha Tracer 9 GT

Die Tracer 9 GT wurde mit neuen Hartschalenkoffern ausgestattet. Sie sind schwimmend über ein Trägersystem am Rahmen befestigt, um Unruhen zu absorbieren und somit ein optimales Fahrverhalten zu begünstigen.

Das KYB Fahrwerk der GT ist elektronisch gesteuert und stellt sich automatisch auf den aktuellen Untergrund und die Fahrbahnbedingungen ein. Man kann zwischen einer sportlich, straffen oder einer komfortablen Voreinstellung wählen.

Durch den Quickshifter inkl. Blipperfunktion kann ohne Kupplungsbetätigung rauf- und runtergeschalten werden. Für warme Hände sorgt die über 10 Stufen verstellbare Griffheizung.

Der GT vorbehalten ist auch das intelligente Kurvenlicht, das sich ab einer Schräglage von 7 Grad und einer Geschwindigkeit von mind. 5 km/h automatisch zuschaltet.

 

Die Tracer 9 wird in den Farben Redline, und Tech Kamo angeboten. Die GT-Version wird es zusätzlich in Icon Performance geben. Die Auslieferung für Europa ist ab März 2021 geplant. Die UVP der Tracer 9 liegt bei 11.599 € und 13.999 € für die GT-Version, beides inkl. Herstellernebenkosten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dainese Motorradjacke mit Protektoren Motorrad Jacke Carve Master 2 D-Air GTX Textiljacke schwarz 54, Herren, Tourer, Ganzjährig
1 Bewertungen
Dainese Motorradjacke mit Protektoren Motorrad Jacke Carve Master 2 D-Air GTX Textiljacke schwarz 54, Herren, Tourer, Ganzjährig*
  • 4 Außentaschen, davon 2 wasserdicht
  • 2 Innentaschen, davon eine am Innenfutter
  • Verbindungsreißverschluss
  • Wasserdichte, winddicht, atmungsaktive durch GoreTex-Membran
  • Ärmel-, Taillen- und Handgelenksweitenverstellung

Letzte Aktualisierung am 19.11.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.