Tödlicher Unfall bei der Dakar 2020

Nach fünf Jahren kam es wieder zu einem tödlichen Unfall bei der Rallye Dakar. Die Motorsportwelt trauert um Paulo Goncalves.

Paulo war ein erfahrener Fahrer. Der Portugiese startete vor 14 Jahren zum ersten Mal bei der Dakar. Auf der siebten Etappe von Riad nach Wadi al Dawasi stürzte er nach 276 Kilometer. Der Notruf wurde um 10.08 Uhr abgesetzt, nur acht Minuten später erreichte der Hubschrauber den Verunglückten Paulo Goncalves.

Er war bereits wegen eines Herzstillstands bewusstlos. Sofort wurden Wiederbelebungsversuche unternommen, auch während er in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht wurde. Dort konnte man aber nur noch seinen Tod feststellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.