Saietta möchte Elektromotorräder mit neuen Motoren revolutionieren

Saietta ist kein neuer Hersteller auf dem Elektromotorrad-Markt, im Gegenteil, sie sind führender Spezialist dieses Bereiches in Großbritannien. Saietta hat 2009 die erste ZeroTT, die Klasse für elektrische Motorräder, gewonnen und auch das Hochleistungs-Elektro-Superbike NGS entwickelt, in dem ein völlig neuer Motor verbaut wurde.

 

Der neue Motor soll eine Revolution sein

Das Unternehmen mit Sitz in Oxfordshire plant für die nächsten Jahre ein massives Wachstum an Elektromotorrädern, die mit ihrem neuen Motor ausgestattet werden. Mit dem Axial Flux Traction (AFT) Motor möchten sie nicht weniger als Elektromotorräder neu definieren.

Im Gegensatz zu üblichen Radial Flux Motoren bieten die AFT-Motoren ein kompakteres Design. Das schlägt sich auch auf das Eigengewicht nieder, was gerade bei Elektromotorräder ein extrem wichtiger Faktor ist. Aktuelle Stromer sind meist sehr schwer und diese Massen müssen erstmal in Bewegung gebracht und auch wieder gestoppt werden. Das geht zu Lasten der Akkuleistung. Weniger Gewicht könnte also durchaus auch eine höhere Reichweite ermöglichen.

AFT Motoren sind aber nicht nur kleiner und leichter. Sie liefern auch mehr Drehmoment und erzeugen weniger Wärme. Dadurch könnte eine Kühlung auch wieder kleiner und entsprechend leichter ausfallen.

 

Radikales Superbike mit 200 PS

Mit der Saietta NGS hat man ein recht radikales Modell entwickelt. 200 PS leistet das Motorrad. Neben dem speziellen Chassis und dem neuen Motor ist auch die Lenkung ungewöhnlich. Das Vorderrad wird über eine Naben-Lenkung bewegt. Das Monocoque besteht aus Kohlefaser.  Preislich liegt das Motorrad bei rund 75.000 US-Dollar.

Letzte Aktualisierung am 6.11.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.