MotoGP – Lorenzo Comeback geplant?

Archiv Quelle: Ducati

Vor Kurzem sind Gerüchte aufgetaucht, die von einem möglichen Comeback von Jorge Lorenzo sprechen. Jetzt heizt er die Gerüchte selbst weiter an.

 

Jorge Lorenzo beendete seine Karriere, nachdem er im Honda-Team ein mehr als schlechtes Jahr hatte. Da Honda Lorenzos Wunsch, seine Karriere zu beenden, akzeptierte und glauben schenkte, verzichteten sie darauf, den Wechsel in ein anderes Team vertraglich zu untersagen. Lorenzo könnte also theoretisch wirklich bereits 2021 für ein anderes Team in der MotoGP an den Start gehen.

 

Für Honda war es schon schockierend, dass Lorenzo nach dem Rücktritt als Testfahrer für Yamaha eingestellt wurde. Sogar Wildcard-Einsätze für die laufende Saison waren geplant, mussten wegen der Corona-Krise allerdings wieder abgesagt werden.

 

In einem Interview erklärte Lorenzo, dass er mit seiner momentanen Situation glücklich sei, denn er kann Dinge tun die er als Rennfahrer nicht machen könnte. Ihm fehlt aber auch das Gefühl eines Sieges. Er sagt auch, dass er über ein Comeback nachdenken würde, wenn er ein Angebot über ein konkurrenzfähiges Paket bekommen würde, mit dem er um die WM kämpfen könnte. Bisher habe er allerdings noch kein entsprechendes Angebot erhalten. Er traut es sich aber immer noch zu, mit dem richtigen Paket die WM gewinnen zu können.

 

Sale
MotoGP20 VIP Edition (Playstation 4) [Limited Edition] (exklusiv bei Amazon.de)*
  • Kopf-an-Kopf-Rennen mit Fahrerlegenden wie Mick Doohan, Wayne Rainey, Casey Stoner oder Dani Pedrosa
  • Erleben Sie eine noch realistischere Fahrphysik, atemberaubende Grafik, neue Fahrermodelle und vieles mehr!
  • Nutzen Sie die unterschiedlichen Grafikeditoren um Ihren eigenen Style zu kreieren
  • Erhalten Sie bei Vorbestellung der VIP Edition den Amazon exklusiven Vip-DLC als Code dazu.

Letzte Aktualisierung am 8.06.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.