Nach der erneuten Diagnose „Diplopie“ und dem Ausfall bei den letzten zwei Rennen (aufgrund dessen), ist Marc Marquez zurück auf der Rennstrecke und hat seine ersten Runden gedreht.

Nach der erneuten Diagnose „Diplopie“ und dem Ausfall bei den letzten zwei Rennen (aufgrund dessen), ist Marc Marquez zurück auf der Rennstrecke und hat seine ersten Runden gedreht.

 

Bei einem heftigen Highsider beim WarmUp zum IndonesienGP zog sich Marc Marquez wieder eine Lähmung des vierten rechten Sehnervs zu, was zu einer Diplopie (Doppelsichtigkeit) führte. Er kurz vorher hatte er sich von einer über Monate anhaltenden Doppelsichtigkeit erholt.

Offenbar ist die Verletzung dieses Mal nicht so stark wie zum Ende der letzten Saison, da Marc Marquez heute (05. April 2022) bereits wieder auf der Rennstrecke ein paar Runden drehte, wie Visor Down berichtet. Auf eine MotoGP-Rakete stieg er allerdings noch nicht. Den Test führte er mit einer Honda CBR600RR durch.

 

Offizielle Angaben, wie der Test verlaufen ist, wurden noch nicht bekannt gegeben worden. Es ist aber schonmal ein gutes Zeichen, dass er schon wieder gefahren ist. Ob er an diesem Wochenende beim Rennen auf dem Circuit of the Americas an den Start gehen kann, ist aktuell noch nicht klar.

 

[adrotate group=”3″]

 

Marc Marquez Test CBR600RR
Marquez wieder auf dem Motorrad 3

Jetzt auch bei WhatsApp Channels

Folge auch auf WhatsApp Channels, um nichts mehr zu verpassen!

Dort wirst du über alle neue Artikel und Videos informiert

Einfach hier klicken

 

Anstehende Veranstaltungen

Jetzt auch bei WhatsApp Channels

Folge auch auf WhatsApp Channels, um nichts mehr zu verpassen!

Dort wirst du über alle neue Artikel und Videos informiert

Einfach hier klicken

 

Anstehende Veranstaltungen

Share via
Copy link