Komplett neue Suzuki Hayabusa im Jahr 2021?

Wegen Euro4 musste Suzuki die Hayabusa Ende 2018 vom Markt nehmen. Seitdem hält sich das Gerücht von einer neuen Busa. Jetzt heißt es, sie soll 2021 zurück kommen. (neue Patente aufgetaucht)

Da bei Einführung von Euro4 bereits die Einführung von Euro5 abzusehen war, soll sich Suzuki entschlossen haben gleich für Euro5 zu entwickeln. Den Zwischenschritt, eine Euro4-konforme Hayabusa zu bauen und kurz darauf dann nach Euro5 zu konstruieren, wollte man sich sparen.

 

Letzte Woche wurden zwei Patentanmeldungen vom japanischen Patentamt veröffentlicht, was die Gerüchte wieder anheizt. Oft lassen sich Hersteller die wildesten Sachen patentieren, die es dann nie in Serie schaffen. Anmeldungen, die aber eher banal erscheinen, kommen aber meist auch in die Serienproduktion und zeigen oft die reale Produktionsmaschine.

 

Im ersten Patent sieht man einen Kohlestoffbehälter, der die Verdunstungsemissionen der Benzindämpfe aus dem Kraftstofftank absorbiert. Das ist etwas, dass laut Euro5 vorgeschrieben ist und der Hayabusa noch fehlt. Das Patent bezieht sie hier auf die genaue Lage des Behälters und wie er von einem Luftstrom gekühlt wird.

 

Das zweite Patent ist für die Ölwanne vorgesehen. Man möchte verhindern, dass das Öl im Inneren herumschwappt.

Die Zeichnungen zeigen aber auch ein komplett neues Chassis für die Busa. Der Motor darin soll laut Gerüchten um rund 100cc zulegen. Das würde vermutlich nötig sein, um die bisherige Leistung trotz Euro5 beizubehalten. Viele andere Hersteller mussten den gleichen Weg gehen, um die Leistungsdaten zu erhalten.

 

Grundlegend wird sich am Motor aber nicht viel ändern, da laut Patentzeichnungen optisch mit dem bekannten Motor identisch ist.

Das Auspuffsystem mit den beiden seitlichen Endschalldämpfern scheint ebenfalls bestehen zu bleiben. Es sollte auch genügend Platzreserven bieten, um die zusätzlichen Katalysatoren verbauen zu können.

 

Letzte Aktualisierung am 16.06.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.