Honda CBR250RR bekommt ein Update

 

Als Reaktion auf die Vorstellung des kleinen Supersportlers Ninja ZX-25R auf der Tokyo Auto Show, kündigt Honda jetzt einige Update für die CBR250RR an.

Eine offizielle Ankündigung dafür gibt es bisher noch nicht, aber es sind Informationen aus einer Händlerpräsentation durchgesickert, die Updates für 2020 beinhalten.

Die Mini-CBR bekommt ein zusätzliches Farbschema. Sie hat eine weiße Verkleidung, einen roten Rahmen und goldene Räder.

 

Die Motorleistung soll von 38 auf 41 hp anwachsen. Sie bekommt einen Quickshifer, eine automatische Drehzahlanpassung und eine Slipperkupplung.

 

Weiterhin bleibt es aber unwahrscheinlich, dass die Honda CBR250RR außerhalb des asiatischen Marktes verkauft werden wird. Auf den anderen Märkten wird die CBR300R angeboten, auch wenn diese nicht so kompromisslos sportlich wie die 250cc ist.

Vielleicht bekommt die CBR300R aber auch noch ein sportliches Update?

 

Puig Seitenspoiler Downforce 9766N für Kawasaki ZX10R 16'-19', Honda CBR1000RR 17'-18', Schwarz*
  • Puig präsentiert offiziell seine Querruder Linie "Downforce" für den 1000 ccm-Sport.
  • Puig stellt Ihnen die neuesten aerodynamischen Innovationen aus dem Wettbewerb zur Verfügung, die bemerkenswerte Verbesserungen bei der Leistung und beim Fahren Ihres Sports bringen.
  • In mehreren Kreisläufen getestet, wurde seine Wirksamkeit durch die Verbesserung des Griffs des Vorderrades beim Bremsen, der durch den Abwärtseffekt, die größere Stabilität bei Geraden und...
  • Leicht und mit einer aggressiven Ästhetik wird jedes Modell mit zwei zweifarbigen "Winglets" geliefert, um sie an Ihren Geschmack anzupassen und für maximale Personalisierung zu sorgen.
  • Bisher verfügbare Modelle: Kawasaki ZX10R 16'-19', Honda CBR1000RR 17'-18', Yamaha R1 15'-18', Suzuki GSX-R1000 17'-18' y BMW S1000RR 15'-18'.

Letzte Aktualisierung am 3.06.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.