Brandneue Yamaha MT-09 für 2021 vorgestellt

Auch mit dem Modell für 2021 möchte Yamaha den fundamentalen Werten der Hyper Naked-Philosophie treu bleiben. Die neue MT-09 wurde leichter, leistungsstärker, fortschrittlicher und bekommt höhere Spezifikationen.

Bei der Entwicklung stand das Motto „Kanno Seino“ im Mittelpunkt, was soviel wie „berauschende Leistung“ bedeutet und das Gefühl einer Aufregung bei jeder Fahrt beschreibt.

 

Komplett neuer Motor

Für Vortrieb sorgt ein komplett neuentwickelter Motor, bei dem man sogar noch etwas an Gewicht einsparen konnte. Genau genommen konnte man im Vergleich zum bisherigen Motor der aktuellen MT-09 1,7 kg einsparen.

Durch die Vergrößerung der Bohrung wächst der Hubraum auf 889cc. Auch die Leistung ist um 4 PS auf 119 PS bei 10.000 U/min angestiegen. Das maximale Drehmoment wird mit 93 Nm bei 7.000 U/min angegeben.

 

Neuer Rahmen spart Gewicht

Der CP3 Motor erfüllt die Euro5 Normen. Verbaut wurde er in einem völlig neuem CF-Aluminiumdruckguss-Deltabox-Rahmen. Bei CF handelt es sich um Controlled Filling, einem Hightech-Druckgussverfahren, bei dem Yamaha nach eigenen Angaben weltweit führend ist.

Dieses Verfahren ermöglicht sehr dünne Wandquerschnitte, wodurch man bei Heckrahmen und Schwinge 2,3 kg einsparen konnte. Außerdem soll er die erhöhte Agilität der MT-09 von 2021 unterstützen.

 

Neue Einspritzung, mehr Effizienz

Die Kraftstoffzufuhr wurde neugestaltet. Die Kraftstoffdüsen sind jetzt statt direkt am Zylinderkopf, auf der Seite der Drosselklappen angebracht. Der Kraftstoff wird auf der Rückseite der Einlassventile eingespritzt und soll für eine bessere Zerstäubung, eine hervorragende Verbrennungseffizienz und damit zu einer Steigerung der Kraftstoffeffizienz um 9% beitragen.

 

Getriebe und Kupplung

Wegen der gesteigerten Motorleistung wurde auch das Getriebe durch eine leichte Erhöhung der Übersetzungsverhältnisse des ersten und zweiten Gangs optimiert. Die Schaltgabel wurde neukonstruiert und die Kupplungsscheiben verwenden jetzt ein neues Material. Durch den veränderten Betätigungs-Mechanismus ist die Kupplung leichtgängiger.

 

Verbesserte Wahrnehmung von Drehmoment und Beschleunigung

Auch das Lufteinlasssystem wurde überarbeitet und die Auspuffanlage neugestaltet. Yamaha möchte damit das Gefühl für Beschleunigung und Drehmoment verbessern.

Der Luftfilterkasten bekam ein neues Layout mit drei Kanälen, von denen jeder einen anderen Querschnitt und eine andere Länge aufweist.

Im Vergleich zum Vorgänger ist die Auspuffanlage um 1,4 kg leichter.

 

Neue Optik

Die neue Optik der MT-09 fällt am meisten auf. Sie soll den nächsten großen Schritt in der Evolution der MT-DNA darstellen. „Alles weglassen, was nicht wirklich notwendig ist“ war das Designkonzept. Im Vergleich zum Vorgänger konnte man 4 kg einsparen, so dass man auf ein Gewicht von 189 kg kommt.

Ein zentraler LED-Scheinwerfer sitzt jetzt zwischen zwei LED-Positionslichtern. Das soll dem Gesicht eine charakteristische Y-Form geben. Es soll an den Blick eines Raubtiers erinnern und repräsentiert das neue Design der MT-Serie.

 

Technische Ausstattung

Die Assistenzsysteme verwenden Daten, die eine 6-Achsen IMU erfasst. Dabei werden permanent Bewegungen in alle Richtungen überwacht und die Daten an die ECU übermittelt, von der wiederum die Fahrhilfen gesteuert werden.

Die neue MT-09 ist mit schräglagensensitiver Traktionskontrolle, Side Control System, Lift Control System am Vorderrad und Brake Control System ausgestattet.

Auch eine elektronische Drosselklappensteuerung und ein Ride-by-Wire-APSG-System wurde verbaut. Schaltvorgänge ohne Kupplung ermöglicht der Quickshifter inkl. Blipperfunktion.

Neu ist auch das 3,5 Zoll TFT-Instrument mit Vollfarbdisplay.

 

Die neue und leichte 41 mm KYB-Gabel ist in Vorspannung, Zug- und Druckstufe vollständig einstellbar.  Hinten arbeitet ein KYB-Stoßdämpfer.

Gebremst wird mit der Vorderradbremsanlage der Yamaha R1

 

Farben, Verfügbarkeit und Preis

Es wird drei Farbvarianten geben, Storm Fluo, Icon Blue, und Tech Black. In Europa werden die ersten Modelle im März 2021 an die Händler geliefert. Zum Preis wurde bisher noch nichts bekannt gegeben.

 

Technische Höhepunkte

  • Neuer EU5-konformer 889ccm Reihen-Dreizylinder-DOHC-Motor mit 40 Ventilen und Flüssigkeitskühlung
  • Mehr Leistung bei allen Motordrehzahlen
  • Steigerung des maximalen Drehmoments bei niedriger Drehzahl um 7%
  • Steigerung der maximalen Leistung um 4 PS
  • Neuer 2,3kg leichterer Deltabox-Rahmen aus CF-Aluminiumdruckguss
  • Geringeres Nassgewicht von 189kg: 4kg weniger als zuvor und damit das leichteste Modell der 900ccm Naked-Klasse
  • Kürzerer Radstand für dynamischeres Handling
  • Neue leichte Aluminium-Schwinge
  • Blankes und schönes ‚unverkleidetes‘ MT-Styling der neuen Generation
  • Durchgehende Premium-Qualität, mit Crystal Graphite-Rahmen
  • Vollständige LED-Beleuchtung mit Y-förmiger Charakteristik vorne und hinten
  • Neues Quick Shift System mit Funktionen zum Hoch- und Herunterschalten
  • Verbesserte A&S Kupplung
  • Leichte und kompakte neue 6-Achsen-IMU
  • Schräglagenabhängige Fahrerassistenzsysteme: TCS, SCS und LIF mit drei Interventionsmodi
  • ABS und Brake Control System (BC)
  • D-MODE wählbare Fahrmodi
  • Neue ultraleichte Spin-Forged 17 Zoll Räder im 10-Speichen-Design
  • Größerer 180/70-17 Hinterreifen mit 120/70-17 Vorderreifen
  • Vollständig einstellbare KYB® 41mm USD-Gabel mit überarbeiteten Einstellungen
  • Einstellbarer KYB®-Dämpfer mit überarbeiteten Einstellungen
  • 3,5 Zoll TFT-Farbinstrumente, steuerbar per Lenkerschalter
  • Radialer vorderer Hauptzylinder, 298mm Doppelscheiben
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sale

Letzte Aktualisierung am 6.11.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.