Aerodynamisches Teil oder Reifenkühlung?

Angebliche Reifenkühlung erhitzt die Gemüter

Aerodynamisches Teil oder Reifenkühlung?

Schon bei den Tests vor Rennsaison konnte man zwischendurch neue Teile an den Ducatis erkennen. Einmal war eine Abdeckung der Vorderradfelge zu sehen, die ca. ein viertel der Felge abdeckte und dann war noch ein Teil am Bug der Maschine vor dem Hinterrad montiert. Ähnliche Teile konnte man schon mal sehen, aber nur bei Regen. Sie sollten helfen das aufgewirbelte Wasser am Reifen vorbei zu führen.

Bei den Tests wurden sie aber im Trockenen eingesetzt und auch für das Rennen in Katar wurden die Teile an allen Ducatis montiert. Die Konkurrenz hat dagegen Einspruch eingelegt, da sie vermuten, dass die Teile Down-Force generieren, also den Anpressdruck erhöhen. Laut Reglement dürfen das aber keine Teile, außer der Verkleidung.

Keine Aerodynamik – Reifenkühlung

Ducati verkauft die Anbauteile als Reifenkühlung. Sie sollen keine Down-Force erzeugen, sondern nur den Reifen kühlen. Das stößt vielen Teams auf. Gerade beim Rennen in Katar wird die Strecke nicht über 25 Grad warm. Das komplette Wochenende wurde diskutiert das Rennen vorzuverlegen, damit die Strecke noch wärmer ist (Rennen fand nachts statt). Man befürchtete viele Stürze wegen zu geringer Temperatur in den Reifen, gerade in Linkskurven. Da passt es nicht wirklich, dass Ducati dann ihre Reifen kühlen muss…

Suzuki arbeitete an ähnlichen Teilen, diese wurden ihnen verboten. Ducati bekam aber die Erlaubnis für ihr System. Sie stellten es als Reifenkühlsystem vor. Auf Grund der Proteste muss jetzt noch mal darüber entschieden und genau definiert werden, was erlaubt ist und was nicht.

MotoGP 18 - [PlayStation 4]
28 Bewertungen
MotoGP 18 - [PlayStation 4]*
  • Bandai Namco Entertainment Germany
  • Videospiel

Letzte Aktualisierung am 14.12.2018 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.