Vergangenes Wochenende war Wunderlich MOTORSPORT auf zwei Kontinenten bei Rennen vertreten. Während Stammfahrer Frank Hoffmann (Geschäftsführer der Fa. Wunderlich), Thilo Günther (zweiter Stammfahrer) und Lucy Glöckner am Pikes Peak unterwegs waren, übernahmen Sebastian Klettke, Sascha Schoder und Maximilian Weihe den Reinoldus Cup am Nürburgring.

Das Rennen des Reinoldus Cup in der Eifel

[sam id=”1″ codes=”true”]

Bei recht kaltem Wetter in der Eifel startete der dritte Lauf des RLC auf der Grand Prix Strecke des Nürburgrings.

Im Training konnte das Sinzinger Team die BMW S 1000 RR bereits auf den zweiten Platz in der Klasse Endurance stellen.

Den Start im LeMans-Stil übernahm Sascha Schoder. Er ordnete sich hinter dem Fahrer des Viva Racing Teams auf Platz zwei ein. Nach zwei Drittel des Rennens konnte Wunderlich MOTORSPORT, u.a. dank sehr guter Boxenarbeit, die Führung übernehmen. Bis zur Zielflagge konnten sie diese auch verteidigen.

Damit sind sie jetzt auf Gesamtrang zwei in der Endurance Klasse. Zwei Rennen stehen noch aus (02. September und 03. Oktober)

Flaggenfritze® Schweißband Großbritannien Isle of Man*
  • Grösse: 7 x 8 cm
  • Material: 80% Baumwolle, 15% Polyamid, 5% Elasthan
  • Super saugstark
  • Auch einfach als modisches Accessoire geeignet
  • Neu und originalverpackt

Letzte Aktualisierung am 14.05.2024 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Wunderlich RLC Motorcycles News 3

Wunderlich RLC Motorcycles News 4

Wunderlich RLC Motorcycles News 2

Jetzt auch bei WhatsApp Channels

Folge auch auf WhatsApp Channels, um nichts mehr zu verpassen!

Dort wirst du über alle neue Artikel und Videos informiert

Einfach hier klicken

 

Anstehende Veranstaltungen

Jetzt auch bei WhatsApp Channels

Folge auch auf WhatsApp Channels, um nichts mehr zu verpassen!

Dort wirst du über alle neue Artikel und Videos informiert

Einfach hier klicken

 

Anstehende Veranstaltungen

Share via
Copy link