Nachdem der vorletzte Termin der X-Trial-Weltmeisterschaft in Wiener Neustadt (Österreich) wegen der aktuellen CoronaVirus-Lage abgesagt werden musste, steht Toni Bou als Weltmeister fest.

Nachdem der vorletzte Termin der X-Trial-Weltmeisterschaft in Wiener Neustadt (Österreich) wegen der aktuellen CoronaVirus-Lage abgesagt werden musste, steht Toni Bou als Weltmeister fest.

Die Veranstaltung war ursprünglich für de 21. April geplant. Toni Bou, der derzeit die Weltmeisterschaft mit 100 Punkten anführt und einen Abstand von 25 Punkten zum Zweitplatzierten hat, kann somit der Titel nicht mehr streitig gemacht werden.

Für den Repsol Honda Fahrer ist es der 14. Hallentitel und sein 27. Titel, wenn man In- und Outdoor zusammenzählt.

Die letzte Veranstaltung der diesjährigen Weltmeisterschaft ist für den 25. April in Andorra la Vella geplant.

 

Toni Bou: „Es ist schade, dass diese Entscheidung getroffen werden musste, um den österreichischen Prozess wegen des Coronavirus zu verschieben, aber ich verstehe, dass die Sicherheit aller an erster Stelle steht. Die Empfindungen sind in diesem Fall seltsam, weil ich es vorgezogen hätte, den Titel während eines Wettbewerbs zu gewinnen. Dieses Jahr hatten wir eine großartige Saison: Ich habe mich auf hohem Niveau gezeigt: Wir haben alle fünf Prüfungen gewonnen und wären mit einer großartigen Möglichkeit, den Titel dort zu holen, in Wiener Neustadt angekommen. Wie auch immer, es gibt noch einen letzten Versuch, bevor wir die Meisterschaft beenden und ich hoffe, dass ich sie definitiv in Andorra feiern kann.“

 

Letzte Aktualisierung am 18.07.2024 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Anstehende Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Share via
Copy link