Beim ersten Hauptrennen der Superbike-Weltmeisterschaft in Mandalika (Indonesien) gab es einige Überraschungen und Enttäuschungen.  Der spanische Ducati-Werkspilot Alvaro Bautista konnte das Rennen für sich entscheiden und somit den ersten Sieg für Ducati auf dieser Rennstrecke erringen.  Der amtierende Weltmeister baute seinen Vorsprung in der Meisterschaft damit weiter aus.  Auf dem Podium standen außerdem die Yamaha-Werkspiloten Toprak Razgatlioglu und Andrea Locatelli.

Beim ersten Hauptrennen der Superbike-Weltmeisterschaft in Mandalika (Indonesien) gab es einige Überraschungen und Enttäuschungen.  Der spanische Ducati-Werkspilot Alvaro Bautista konnte das Rennen für sich entscheiden und somit den ersten Sieg für Ducati auf dieser Rennstrecke erringen.  Der amtierende Weltmeister baute seinen Vorsprung in der Meisterschaft damit weiter aus.  Auf dem Podium standen außerdem die Yamaha-Werkspiloten Toprak Razgatlioglu und Andrea Locatelli.

 

Ducati holt ersten Sieg in Mandalika

Alvaro Bautista fuhr ein souveränes Rennen und konnte den Sieg für Ducati erringen.  Das Ergebnis ist besonders erfreulich für das Team, da es ihr erster Sieg auf dieser Strecke ist.  Bautista setzte damit seine Siegesserie fort und baute den Vorsprung in der Meisterschaft weiter aus.  Der Spanier hatte das Rennen von Anfang an unter Kontrolle und konnte seine Führung bis ins Ziel behaupten.  Auf dem Podium standen außerdem die beiden Yamaha-Werkspiloten Toprak Razgatlioglu und Andrea Locatelli.

 

BMW feiert erstes Top-6-Ergebnis der Saison

BMW konnte durch Michael van der Mark sein erstes Top-6-Ergebnis der laufenden Saison feiern.  Der Niederländer kämpfte sich in der Schlussphase des Rennens bis auf die sechste Position vor und bescherte BMW somit einen Erfolg.  Das Ergebnis ist für das Team besonders erfreulich, da es das bisher beste Resultat in dieser Saison darstellt.

 

Kawasaki erleidet Niederlage

Kawasaki musste beim ersten Rennen in Mandalika eine heftige Niederlage einstecken.  Weder Rekord-Champion Jonathan Rea noch sein Teamkollege Alex Lowes konnten in die Top 5 fahren.  Rea musste sogar von Platz 8 ins erste Rennen starten und hatte Schwierigkeiten, den Anschluss an die Spitzengruppe zu halten.  Das Ergebnis ist für das Kawasaki-Team besonders enttäuschend, da es in der letzten Saison noch mit der erfolgreichste Hersteller war.

 

Rennen von Stürzen und Ausfällen geprägt

Das Rennen war von einigen Stürzen und Ausfällen geprägt.  Schon in der ersten Runde stürzte der Italiener Michael Rinaldi nach einer Berührung mit Ducati-Markenkollege Axel Bassani und schied aus.  Tom Sykes (Puccetti-Kawasaki) und Scott Redding (Werks-BMW) mussten das Rennen vorzeitig beenden.  Sykes hatte bereits beim Saisonauftakt in Australien leer ausgehen müssen und sah seit seinem WSBK-Comeback in keinem Rennen die Zielflagge.  Redding schlug in der Box wild auf den Tank seiner Maschine und war sichtlich angefressen.

 

Fazit

Das erste Hauptrennen der Superbike-Weltmeisterschaft in Mandalika war ein spannendes Rennen mit einigen Überraschungen und Enttäuschungen.  Alvaro Bautista konnte den ersten Sieg für Ducati in Mandalika erringen und seine Führung in der Meisterschaft weiter ausbauen.  BMW konnte durch Michael van der Mark das erste Top-6-Ergebnis der Saison erzielen und somit einen Erfolg verbuchen.  Kawasaki hingegen musste eine heftige Niederlage einstecken und blieb ohne Top-5-Platzierung.  Das Rennen war von einigen Stürzen und Ausfällen geprägt, die für einige Fahrer das vorzeitige Ende des Rennens bedeuteten.

Das Ergebnis zeigt, dass Ducati auch in dieser Saison ein ernstzunehmender Konkurrent für die anderen Teams ist.  BMW konnte durch Michael van der Mark ein erstes Erfolgserlebnis verbuchen und hofft, in den kommenden Rennen weitere gute Ergebnisse zu erzielen.

 

Ergebnis des ersten Rennens in Indonesien:

  • 1 BAUTISTA – Aruba.it Racing – Ducati – 31:26.714
  • 2 T. RAZGATLIOGLU – Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK – +4.809s
  • 3 LOCATELLI – Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK – +6.586s
  • 4 BASSANI – Motocorsa Racing – +8.871s
  • 5 D. PETRUCCI – BMW Motorrad WorldSBK Team – +11.667s
  • 6 M. VAN DER MARK – BMW Motorrad WorldSBK Team – +12.685s
  • 7 X. VIERGE – Team HRC – +13.610s
  • 8 D. AEGERTER – GRT Yamaha WorldSBK Team – +13.961s
  • 9 J. REA – Kawasaki Racing Team WorldSBK – +14.454s
  • 10 LOWES – Kawasaki Racing Team WorldSBK – +14.590s
  • 11 L. BAZ – Bonovo MGM Racing – +16.431s
  • 12 LECUONA – Team HRC – +16.793s
  • 13 P. OETTL – Kawasaki Puccetti Racing – +26.167s
  • 14 G. GERLOFF – Bonovo MGM Racing – +30.580s
  • 15 L. BALDASSARRI – GEMAR – Ciociaria Corse WorldSBK – +35.520s
  • 16 H. SYAHRIN – Orelac Racing VerdNatura – +1:02.195s
  • 17 O. KONIG – MIE Racing HONDA Team – +1:09.875s
  • 18 T. SYKES – Outdo Kawasaki TPR – +4 Laps
  • S. REDDING – BMW Motorrad WorldSBK Team – 12 Laps
  • M. RINALDI – Aruba.it Racing – Ducati – 21 Laps

 

Hutchy: Miracle Man [OV]*
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • Ian Hutchinson (Schauspieler)
  • North One (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Letzte Aktualisierung am 21.02.2024 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

 

Jetzt auch bei WhatsApp Channels

Folge auch auf WhatsApp Channels, um nichts mehr zu verpassen!

Dort wirst du über alle neue Artikel und Videos informiert

Einfach hier klicken

 

Anstehende Veranstaltungen

Jetzt auch bei WhatsApp Channels

Folge auch auf WhatsApp Channels, um nichts mehr zu verpassen!

Dort wirst du über alle neue Artikel und Videos informiert

Einfach hier klicken

 

Anstehende Veranstaltungen

Share via
Copy link