Kawasaki ruft das Modell Ninja H2 SX zurück. Ein Getriebeschaden wäre möglich.

Kawasaki ruft das Modell Ninja H2 SX zurück. Ein Getriebeschaden wäre möglich.

Es wäre möglich, dass bei einem Schaltvorgang der Gang nicht richtig einrastet. Dadurch kann die Motorsteuerung ein plötzliches Hochdrehen des Motors nicht verhindern, was zu einem großen Drehzahlunterschied führen kann. Sollte der Gang dann doch noch einrasten, könnten durch den Drehzahlunterschied Schäden an den Getriebezahnrädern entstehen. Das Problem tritt hauptsächlich im vierten und fünften Gang auf.

Im schlimmsten Fall könnte der Antrieb blockieren was zu einem Sturz führen könnte. Die ersten Fälle wurden bereits im Mai 2018 bekannt, zum Rückruf entschied man sich allerdings erst im Oktober 2020.

Um das Problem zu lösen wird eine neue Software für die Motorsteuerung installiert. Betroffene Kunden werden von Kawasaki angeschrieben. Das Aufspielen der Software soll ca. 20 Min. in Anspruch nehmen. Bereits umgerüstete Modelle werden über eine weiße Markierung am Sitzbankhalter (unter dem Sitz) markiert.

 

Betroffen sind folgende Modelle:

  • 2018 Kawasaki Ninja H2 SX
  • 2018 Kawasaki Ninja H2 SX SE
  • 2019-2020 Kawasaki Ninja H2 SX SE+

Letzte Aktualisierung am 17.04.2024 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt auch bei WhatsApp Channels

Folge auch auf WhatsApp Channels, um nichts mehr zu verpassen!

Dort wirst du über alle neue Artikel und Videos informiert

Einfach hier klicken

 

Anstehende Veranstaltungen

Jetzt auch bei WhatsApp Channels

Folge auch auf WhatsApp Channels, um nichts mehr zu verpassen!

Dort wirst du über alle neue Artikel und Videos informiert

Einfach hier klicken

 

Anstehende Veranstaltungen

Share via
Copy link