Proteste in Frankreich zeigen Erfolg, oder will man nur beruhigen?

Wie berichtet wurde in Frankreich das Durchschlängeln im Stau für Motorradfahrer verboten und unter Strafe gestellt, was am letzten Wochenende im ganzen Land Proteste auslöste. Diese Proteste scheinen jetzt Wirkung zu zeigen, die Betonung könnte allerdings auf „scheinen“ liegen.

 

Steigende Unfallzahlen – eingeführtes Verbot

Auf bestimmten Strecken Frankreichs wurde ein 5-jähriger Verkehrsversuch durchgeführt, der das Lane-Splitting erlaubte. Das Ergebnis dieser Studie war eine um 12 Prozent erhöhte Unfallquote mit Beteiligung von motorisierten Zweirädern. Schon mit Veröffentlichung der Ergebnisse kündigte man an, einen weiteren Verkehrsversuch durchzuführen.

Die Politik reagierte umgehend auf die Zahlen der ersten Studie und verbot das Filtern. Dazu muss man sagen, dass es bis dahin auch auf anderen Strecken toleriert wurde. Genau genommen gab es dazu bisher noch gar keine Regelung. Durch das neu eingeführte Verbot drohte eine Strafe von 135 € und drei Punkte, sollte man im Stau filtern. Dies führte zu Protesten von tausenden von Motorradfahrern in ganz Frankreich.

 

Zweiter Verkehrsversuch angekündigt

Jetzt wird angekündigt, dass ein zweiter Verkehrsversuch durchgeführt wird. Welche Strecken davon betroffen sein werden, wurde noch nicht bekannt gegeben, das Gebiet soll allerdings größer sein als beim ersten Versuch. Auch wie lange er dieses Mal dauern wird, ist bisher noch nicht bekannt gegeben worden. Starten soll er voraussichtlich im Juni dieses Jahres.

Diese zweite Studie soll aussagekräftiger werden als der erste, da man auch herausfinden will, welche Bedingungen geschaffen werden müssen, um ein Lane Splitting sicher zu machen. Als erstes will man auf den entsprechenden Strecken mit Schildern auf Lane Splitting hinweisen. Dies wurde beim ersten Versuch verpasst, was im Umkehrschluss bedeutet, dass viele auf den entsprechenden Strecken gar nicht wussten, dass sie mit vorbeifahrenden Motorradfahren im Stau rechnen müssen.

 

Nur Ablenkungsmanöver, um weitere Proteste zu verhindern?

Offen bleibt aktuell die Frage, wie mit dem neu eingeführten Verbot außerhalb der Strecken der Studie umgegangen wird. Momentan sieht es danach aus, als ob dort weiterhin das Filtern verboten bleibt und eine Strafe droht, sollte man sich trotzdem durch den Stau schlängeln.

Was wiederum die Frage aufwirft, ob die Ankündigung des zweiten Verkehrsversuchs nur die Leute beruhigen soll, damit sie nicht mehr auf die Straße gehen. Dabei gingen die Leute wegen den drohenden Strafen auf die Straße und der zweite Verkehrsversuch war eigentlich sowieso schon geplant. Er könnte jetzt aber dazu genutzt werden, um ein Einlenken zu suggerieren, die Strafen beizubehalten und den Leuten das Gefühl zu geben, ja auf ihre Wünsche einzugehen bzw. kompromissbereit zu sein. – Denn genau genommen sieht es danach aus, als hätte sich an der aktuellen Situation rein gar nichts geändert…

 

Isle of Man TT / Motorrad Road Racing Triskele rot T-Shirt*
  • Logo der Isle of Man TT in einem passenden Straßenrennen -Design.
  • Das perfekte Geschenk für jeden Motorrad -Fahrer, Freunde des Motorsports und Biker
  • Klassisch geschnitten, doppelt genähter Saum.

Letzte Aktualisierung am 13.04.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.