Österreich und Schweiz erhöhen Preis für Vignetten


Seit 01. Dezember gelten die neuen Vignetten für 2019 in Österreich, Slowenien und der Schweiz. Die Jahresvignetten von 2018 sind nur noch bis Ende Januar gültig.

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr ein paar preisliche Anpassungen. Die PKW-Maut für Österreich steigt um 1,90 € auf 89,20 €. Für zwei Monate muss man jetzt 26,80 € (+ 60 Cent) und für 10 Tage 9,20 € (+ 20 Cent) zahlen.

Auch für Motorradfahrer wird es teurer:

  • Jahresvignette 35,50 € (+ 80 Cent)
  • Zwei-Monats-Vignette 13,40 € (+ 30 Cent)
  • 10-Tages-Vignette 5,30 € (+ 10 Cent)

Die Schweizer Vignette steigt um 75 Cent auf 36,50 €. In Slowenien bleiben die Preise bei 110 € für das Jahr, 30 € für einen Monat oder 15 € für sieben Tage.

Richtig teuer kann es werden, wenn man ohne nötige Vignette unterwegs ist. In der Slowakei muss man mit bis zu 365 € Bußgeld rechnen. In Slowenien sind sogar bis zu 800 € fällig. Die Schweiz verlangt die, sagen wir mal, „eingesparten“ Vignettenkosten nachzubezahlen, plus einen Aufschlag von 190 €. Am „günstigsten“ kommt man in Ungarn davon. Hier sind 50 € fällig.

Related Post

Elektrofahrzeuge sind zu leise Es klingt nach einem schlechten Scherz, ist aber keiner und macht sogar wirklich Sinn. Elektrofahrzeuge müssen zukünftig mit künstlichem Sound ausgest...
Intensive Kontrollen am Feldberg Die Polizei Westhessen hat in letzter Zeit bereits Kontrollen rund um den Feldberg (Hochtaunus) durchgeführt. Nun kündigten sie an, die Kontrollmaßn...
Klage gegen die Sperrung bei Mickhausen erstmal ab... Wie berichtet wurde die Kreisstraße A16 bei Mickhausen in eine Richtung für eine Testzeit von einem Jahr gesperrt.  Nach dieser Zeit soll ausgewertet ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen