Norwegen führt ein neues Steuersystem ein und dadurch werden viele Motorräder so gut wie unbezahlbar.

[sam id=“1″ codes=“true“]Yamaha, Kawasaki und Piaggio haben von der NMCU, der Norwegian Motorcyclists Union einen Brief bekommen, der sie auf Steueränderungen aufmerksam macht. Diese drei Hersteller haben die Motorräder mit den höchsten CO2-Emissionen auf den norwegischen Markt.

Seit 1. Juli hat die norwegische Regierung die Komponente CO2 in die Besteuerung aufgenommen und das wirkt sich teilweise dramatisch auf die Besteuerung einiger Modelle der drei Hersteller aus.

Bei der Erstzulassung einer Yamaha MT-10 SP fallen beispielsweise 4.420 € an, bei einer Kawasaki Z900 4.117 € und Spitzenreiter dürfte die Moto Guzzi Audace sein mit einer Steuer von 8.284 €.

Wenn ich das richtig verstehe ist diese Besteuerung nur bei der ersten Zulassung zu zahlen und danach der normale jährliche Steuerbetrag, eine jährliche Zahlung dieser Summen wäre wohl auch nicht möglich. Kleinere Motorräder wie z.B. eine Duke R 690 profitieren von dem Modell und werden sogar günstiger.

Der Norwegische Motorradmarkt ist nicht besonders groß und es bleibt abzuwarten ob dies Schule macht.

 

Letzte Aktualisierung am 28.11.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

 

 

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anstehende Veranstaltungen

Hot Stuff

Letzte Aktualisierung am 16.11.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Anstehende Veranstaltungen

Hot Stuff

Letzte Aktualisierung am 16.11.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Share via
Copy link