Nächste MV Agusta F4 erst in fünf Jahren

Auch wenn sich MV Agusta erstmal auf kleine Hubräume konzentrieren möchte, so wird das 1.000cc Vierzylinder-Motorrad F4 nicht vergessen. Wir müssen uns aber noch gedulden.

 

Wie Timur Sardararov, CEO von MV Agusta, in einem Interview verriet, wird man frühestens in fünf Jahren auf die F4-Plattform zurückkommen. Mit dem neuen Bike möchte man dann aber gleich richtig durchstarten und wieder in der WSBK einsteigen.

 

Bis dahin möchte man sich erstmal auf Motorräder mit kleineren Hubräumen konzentrieren, die zum Teil auch in China von Loncin für MV Agusta hergestellt werden. Da auch andere OEMs (Original Equipment Manufacturer) diesen Weg gehen, sieht MV Agusta keine Möglichkeit entsprechende Motorräder in Europa zu bauen und gleichzeitig in preislicher Hinsicht wettbewerbsfähig zu sein.

 

The Bike Shield - Motorrad-Garage - schützende Zelt-Abdeckplane (Größe S)*
  • The Bike Shield muss sicher im Boden verankert werden. Einfach zu handhabende Schutz- und Abdeckungsmöglichkeit mit einem Design, das sich wie ein Zelt als Motorradgarage um Ihr Motorrad legt und es...
  • 1 Jahr Garantie. 16 Quadratrohre, eine Bodenplatte und ein Verriegelungssystem, alle mit Galvanisierung, sorgen dafür, dass Ihr Motorrad sicher geschützt ist.
  • 100 % wasserdicht, besonders dicke Polyurethanbeschichtung auf der Innenseite mit einer Wassersäule von 2000 mm. Außenseite mit stark wasserabweisenden Eigenschaften und Schutz vor schädlicher...
  • Um Feuchtigkeit aus der Motorradgarage abzuführen, ist sie mit Belüftungsöffnungen ausgestattet.
  • Praktisch - kein Kontakt von Auspuff und Abdeckung, einfach parken und abdecken, alles in nur drei Sekunden.

Letzte Aktualisierung am 3.06.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.