Nach Aktion für Kilian, Biker tödlich verunfallt

Mathias ist einer der bis zu 20.000 Motorradfahrer, die dem krebskranken 6-jährigen Kilian einen letzten großen Wünsch erfüllten. In einer großen Parade fuhren sie an Kilians Haus vorbei, da der kleine Kilian noch einmal so viele Motorräder wie möglich sehen wollte. Auf der Weiterfahrt nach Bremerhaven verunfallte Mathias tödlich.

Viele Motorradfahrer drückten der Familie Schmidt ihr Beileid aus und äußerten den Wünsch etwas für die Beerdigung Spenden zu wollen. In einem Posting wendet sich die betroffene Familie an die Community.

 

Unser geliebter Sohn, Bruder, Schwager und Freund Mathias ist am 24.07.2021 in die Ewigkeit gegangen.

Beflügelt, durch die gute Tat beim „Krach für Kilian“, einen krebskranken Jungen seinen letzten Wunsch erfüllen zu können, begab sich Matze auf die Weiterfahrt nach Bremerhaven. Durch einen tragischen Motorradunfall ist er tödlich verunglückt. Wir finden Trost, denn wir wissen, Mathias ist jetzt bei unserem Herrn im Himmel.

Es erreichen uns viele Wünsche, für seine Beerdigung spenden zu wollen. Da wir das Geld für die Beerdigung nicht benötigen, möchten wir gerne das gesammelte Geld für krebskranke Kinder in Not spenden. Matzes letzte gute Tat, die er von Herzen und voller Freude gemacht hat, war es, einem krebskranken Kind eine Freude zu bereiten.

In Liebe

Familie Schmidt

https://paypal.me/pools/c/8By9liGIYn

 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.