MotoE – neue Details zur Elektroklasse innerhalb der MotoGP

Quelle: Energica

Wie berichtet starten an den Rennwochenenden der Motorrad Weltmeisterschaft neben Moto2, Moto3 und MotoGP ab 2019 auch die MotoE, eine Klasse mit Elektro-Motorrädern. Mittlerweile gibt es ein paar weitere Details:

Bisherige Infos zur Elektro-Klasse innerhalb der MotoGP

  • Start der Klasse ist 2019
  • Bisher 11 Teams bestätigt
  • MotoGP Rennställe schicken je zwei Piloten an den Start (wer noch offen)
  • Moto2 oder Moto3 Rennställe schicken je einen Piloten an den Start (wer noch offen)
  • Freitags zwei 30-minütige Trainings geplant
  • Samstags Qualifying – die „E-Pole“
  • Rennen Sonntags nach den Warm-ups der Moto2, Moto3 und MotoGP
  • Erster Test Ende November in Jerez
  • Michelin-Einheitsreifen in nur einer Mischung
  • Vier Vorder- und fünf Hinterreifen Pro Wochenende und Fahrer
  • Drei – bzw. vier Regenreifen

Bisherige bestätigte Teams die in der MotoE starten werden:

  • Tech3 mit 2 Fahrern
  • LCR mit 2 Fahrern
  • Marc VDS mit 2 Fahrern
  • Pramamc mit 2 Fahrern
  • Angel Nieto mit 2 Fahrern
  • Avintia mit 2 Fahrern
  • Gresini mit 2 Fahrern
  • Pons mit einem Fahrer
  • Dynavolt Intact mit einem Fahrer
  • SIC58 mit einem Fahrer
  • Ajo mit einem Fahrer
Sale
MotoGP 18 - [PlayStation 4]
20 Bewertungen
MotoGP 18 - [PlayStation 4]*
  • Bandai Namco Entertainment Germany
  • Videospiel

Letzte Aktualisierung am 19.10.2018 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Quelle: Energica
Quelle: Energica

Related Posts / Ähnliche Beiträge

Dicke Luft zwischen Lorenzo und Marquez
Die beiden Teampartner im Honda-Team 2019 bekommen sich jetzt schon in die Haare. Grund ist der Sturz von Jorge Lorenzo im Rennen von...Aragon.
Stefan Bradl kommentiert MotoGP für ServusTV
ServusTV überträgt die MotoGP im österreichischen Fernsehen und konnte sich im letzten Jahr über sehr gute Quoten freuen.
Marc Marquez – zuerst in Q1 und dann auf Pole
Marc Marquez hatte gegen Ende des dritten freien Trainings einen Sturz und qualifizierte sich dadurch nicht automatisch für das zweite...Qualifying. Er musste also bereits in Qualifying 1 starten, bei dem nur die schnellsten beiden weiterkommen und um die Top10 fahren dürfen.

Anzeige:

Nichts mehr verpassen und ständig aktuelle News mit der kostenlosen Motorrad Nachrichten App

für ANDROID und IOS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen