Matthias Walkner gewinnt zweite Etappe – Dakar 2019

Matthias Walkner konnte die zweite Etappe in Peru gewinnen und rutschte dadurch im Gesamtrang auf Platz 2. Vor ihm ist noch Joan Barreda, mit einem Vorsprung von nur 1,31 Minuten.

Am zweiten Dakar-Tag mussten insgesamt 552 km überwunden werden, 342 km wurden gewertet. Zum Großteil ging es über sandiges Gelände und Dünen. Da die Autos vor den Motorrädern starteten, was eigentlich unüblich ist, taten sich die Biker beim navigieren leichter und konnten zum Teil den Spuren der Autos folgen.

Honda-Pilot Ricky Brabec und KTM-Fahrer Matthias Walkner lieferten sich ein Duell. Nach knapp einem Drittel der Strecke waren sie nur eine Sekunde auseinander. Auf den letzten 40 Kilometern konnte Walkner aber Boden gut machen und an Brabec vorbei gehen. Am Ende waren nach 342 km nur 22 Sekunden zwischen den beiden.

Walkner konnte von Glück reden die Etappe zu gewinnen, denn fast hätte es anders ausgesehen. Im Sand übersah er einen Stein und wäre fast über den Lenker abgestiegen. Durch den Aufprall sah er sogar kurz ein paar Sterne, wie er im Nachhinein erzählte.

Die dritte Etappe von San Juan de Macona nach Arequipa wird vom Terrain ähnlich. Auch die gewertete Etappe ist mit 331 km nur unwesentlich kürzer. Als Sieger der zweiten Etappe muss Walkner den Start und damit die Hauptnavigationsarbeit bei der dritten Etappe übernehmen.

Ergebnis der 2. Etappe (Top 10):

  • 01. Matthias Walkner (KTM) – 03:23:57 Stunden
  • 02. Ricky Brabec (Honda) +0:22 Minuten
  • 03. Joan Barreda (Honda) +1:41
  • 04. Toby Price (KTM) +3:06
  • 05. Pablo Quintanilla (Husqvarna) +3:24
  • 06. Sam Sunderland (KTM) +6:03
  • 07. Adrien van Beveren (Yamaha) +9:05
  • 08. Kevin Benavides (Honda) +9:59
  • 09. Andrew Short (Husqvarna) +12:25
  • 10. Jose Ignacio Cornejo (Honda) +13:43

Gesamtwertung nach 2 von 10 Etappen (Top 10):

  • 01. Joan Barreda (Honda) – 04:23:14 Stunden
  • 02. Matthias Walkner (KTM) +1:31 Minuten
  • 03. Ricky Brabec (Honda) +1:33
  • 04. Pablo Quintanilla (Husqvarna) +3:17
  • 05. Toby Price (KTM) +4:33
  • 06. Sam Sunderland (KTM) +7:18
  • 07. Adrien van Beveren (Yamaha) +10:19
  • 08. Kevin Benavides (Honda) +12:18
  • 09. Jose Ignacio Cornejo (Honda) +17:24
  • 10. Andrew Short (Husqvarna) +17:37
BMW r 1200 gs Aufkleber Motorrad, Motorrad Dakar, Abenteuer, Tuning, Grau
1 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 8.01.2019 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Related Post

Toby Price gewinnt die Dakar 2019 Die letzte Etappe ging über 359 Kilometer von Pisco nach Lima. Der gewertete Abschnitt betrug 112 km. Toby Price gewinnt die Dakar 2019 Schon ...
Dakar 2019 – Etappe 9 Die vorletzte Etappe ging in einer Schleife rund um Pisco. Die gewertete Etappe hatte eine Länge von 313 Kilometer. Zum zweiten mal gab es eine Art „...
Dakar 2019 – die achte Etappe 575 km ging es von San Juan de Marcona nach Pisco. Die gewertete Etappe betrug 323 km und führte wieder durch die Ica-Dünen. Eine Temperatur von mehr...

Anzeige:

Nichts mehr verpassen und ständig aktuelle News mit der kostenlosen Motorrad Nachrichten App

für ANDROID und IOS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen