Marc Marquez hat sich erneut von Dr. Sanchez Dalmau, wegen der festgestellten Diplopie nach seinem schweren Highsider beim Warm Up zum letzten Rennen, untersuchen lassen.

Marc Marquez hat sich erneut von Dr. Sanchez Dalmau, wegen der festgestellten Diplopie nach seinem schweren Highsider beim Warm Up zum letzten Rennen, untersuchen lassen.

Die Untersuchung fand gestern statt (28. März) und Dr. Dalmau konnte bereits eine sehr positive Verbesserung der Diplopie feststellen, die konservative Behandlung mit regelmäßigen Kontrolluntersuchungen muss allerdings fortgesetzt werden. Aus diesem Grund wird Marc Marquez nicht am Rennwochenende in Argentinien teilnehmen können.

 

Doktor Sánchez Dalmau, Facharzt für Augenheilkunde:

“Die zweite neuro-ophthalmologische Untersuchung, die am vergangenen Montag bei Marc Marquez durchgeführt wurde, hat eine sehr positive Entwicklung der Lähmung des vierten rechten Nervs gezeigt, die durch den Sturz beim Großen Preis von Indonesien entstanden ist. Die Genesung ist noch nicht abgeschlossen, und Marc Marquez muss das etablierte Therapieregime mit konservativer Behandlung befolgen.”         

 

[adrotate group=”3″]

 

Jetzt auch bei WhatsApp Channels

Folge auch auf WhatsApp Channels, um nichts mehr zu verpassen!

Dort wirst du über alle neue Artikel und Videos informiert

Einfach hier klicken

 

Anstehende Veranstaltungen

Jetzt auch bei WhatsApp Channels

Folge auch auf WhatsApp Channels, um nichts mehr zu verpassen!

Dort wirst du über alle neue Artikel und Videos informiert

Einfach hier klicken

 

Anstehende Veranstaltungen

Share via
Copy link