Lorenzo und Marquez werden auf verschiedenen Bikes unterwegs sein


Takeo Yokoyama, der technische Chef bei HRC hat bestätigt, dass die beiden Honda-Werkspiloten 2019 auf verschiedenen RC213Vs an den Start gehen könnten. HRC will die individuellen Wünsche der Fahrer in das entsprechende Renngerät einfließen lassen.

Honda möchte keinen seiner Werksfahrer favorisieren und damit auch keinen bevorzugen. Beide bekommen den gleichen Support und sollen die gleichen Chancen auf Siege haben. Damit wollen sie Jorge Lorenzo den Umstieg von Ducati auf Honda auch leichter machen.

Der Motor selbst wird wegen der Regularien in der MotoGP natürlich identisch sein, alle anderen Komponenten wie Chassis oder Geometrie können aber individuell angepasst werden. So wurde z.B. für Lorenzo der Tank der Ducati nachgebildet. Das soll ihm eine bessere Bein- und Armunterstützung beim Bremsen bieten.

Eine Änderung des Tanks an der Ducati hatte in der letzten Saison dazu geführt, dass Lorenzo sich endlich wohl auf der Desmosedici fühlte und er sein erstes Rennen damit gewinnen konnte.

Dieses Gefühl möchte Honda Lorenzo von Anfang an ermöglichen. Bis zum ersten Einsatz in Sepang im Februar möchte Honda ein optimales Bike für beide Fahrer bieten.

Honda hat damit 2019 wohl eines wenn nicht sogar das stärkste Fahrer-Duo am Start. Mit Marquez konnten sie seit 2013 fünf von sechs Titeln gewinnen. Ein Titel wurde ihnen nur von Jorge Lorenzo auf Yamaha weggeschnappt.

TT - Isle of Man: Ride on the Edge
35 Bewertungen
TT - Isle of Man: Ride on the Edge*
  • Bigben Interactive GmbH
  • Videospiel
  • Deutsch

Letzte Aktualisierung am 25.10.2018 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.