Johnson gewinnt RST Superbike Classic TT Rennen

David Johnson konnte mit seiner Alisdair Cowan Racing Kawasaki das RST Supberbike Classic TT Rennen auf der Isle of Man gewinnen. Es ist sein erster Sieg auf dem Mountain Course.

Michael Dunlop, der das Rennen in der letzten Runde anführte, musste weniger als zwei Meilen vor der Ziellinie bei Hillberry aufgeben.

Johnson gewinnt RST Superbike Classic TT Rennen

 

Nach dem Rennen sprach ein begeisterter Johnson darüber, wie hart das Rennen gewesen war: „Die Motorräder so schnell zu machen, lässt sie andererseits wirklich schwer fahren. Ich bin wirklich glücklich, weil ich alles in die Sache gesteckt habe und danke Alistair Cowan und dem Team. In der letzten Runde wollte ich den australischen Fans in Hillberry zuwinken, aber als ich sah, dass Michael Dunlop das Rennen beenden musste, senkte ich den Kopf. “

 

Das Rennen:

Die Bedingungen für das Rennen waren perfekt. Horst Saiger durfte mit seiner Greenall Racing Kawasaki das Rennen eröffnen. Besonders gespannt wurde der Start des verletzten Michael Dunlop erwartet, der als sechster ins Rennen ging. Bei den Qualifyings war er schnellster.

Wie erwartet hatte Dunlop bei Glen Helen die virtuelle Führung übernommen. Zwei Sekunden lag er vor David Johnson. Auf dem dritten Platz folgte Gary Johnson (Team York Suzuki), danach kamen Paul Jordan (Mistral Racing Kawasaki) und Conner Cummins.

Bei Ballaugh war Cummins bereits auf dem dritten Rang. Gary Johnson wurde auf den fünften Platz zurückgereicht.

Dunlop fuhr einen Rundenschnitt von 124.87 mph auf der Eröffnungsrunde. Dadurch lag er zwei Sekunden vor David Johnson, der einen Schnitt von 124.647 mph schaffte. Weitere zehn Sekunden dahinter lag Cummins (123.519 mph) vor Shiels (123.257 mph) und James Hillier (123.136 mph).

Bis Glen Helen konnte Dunlop seinen Vorsprung auf David Johnson auf vier Sekunden ausbauen. Cummins lag an dritter Stelle vor Shiels, nur eine gute Sekunde dahinter Michael Rutte auf dem fünften Platz.

Nach Ende der zweiten Runde standen die Boxenstopps an. Dunlop fuhr einen Rundenschnitt von 125.626 mph, wodurch er jetzt über zehn Sekunden vor dem Australier Johnson lag. Weitere 12 Sekunden dahinter befand sich der neue drittplatzierte Michael Rutter, der fas einen identischen Rundenschnitt wie Dunlop fuhr (125.628 mph). Rutter schaffte damit den schnellsten Rundenschnitt des Rennens. Cummins lag auf vier (124.321 mph und Sheils auf fünf (123.921 mph).

Da Dunlop seinen Hinterreifen wechselte, verlor er zehn Sekunden. Auch Cummins verlor rund zehn Sekunden auf Rutter in der Boxengasse. Hillier konnte von einem schnellen Boxenstopp profitieren, mit nur 51.567 Sekunden war es der schnellste des Rennens.

David Johnson hatte auch einen kurzen Stopp und führte das Rennen bei Glen Helen an. Keine zwei Sekunden dahinter folgte Michael Dunlop. Bis Ballaugh war der Abstand nur noch eine knappe halbe Sekunde und bei Ramsey lag Dunlop wieder in Führung.

Zwischenzeitlich konnte sich Shiels auf den dritten Platz vorarbeiten, nur eine knappe Sekunde dahinter Rutter. Jamie Coward schaffte es in die Top5. Dahinter Hillier und Cummins.

Rutter musste bei Gwens seien vierten Platz aufgeben, um Einstellungen an seinem Motorrad vorzunehmen.

Nach der dritten Runde hatte Dunlop einen Vorsprung von fünf Sekunden auf Johnson. Shiels hielt den dritten Platz. Fünf Sekunden dahinter Hillier. Die Top5 schloss Jamie Coward ab.

Bis Ballaugh Bridge schaffte es Hillier auf den dritten Platz, nur 0,2 Sekunden vor Shiels. Cummins schaffte es zurück in die Top5.

Weniger als zwei Meilen vor der Zielflagge musste Dunlop sein Rennen beenden. Die Führung wurde von Johnson übernommen, der das Rennen dann auch gewinnen konnte.

 

RESULT:
RST SUPERBIKE CLASSIC TT RACE

  • David Johnston – Alasdair Cowan Racing Kawasaki (123.272mph / 1:13.27.422)
  • Derek Shiels – Greenall Racing Kawasaki (122.129mph / 1:14.08.689)
  • James Hillier – Oxford Products Racing Ducati (122.086mph / 1:14.10.235)
  • Conor Cummins – Milenco by Padgetts Yamaha (121.641mph / 1:14.26.514)
  • Ryan Kneen – Team Herheim Racing Kawasaki (119.600mph / 1:15.42.743)
Sale
MICHELIN 63001 Motorrad Reifendruck Kontrollsystem
13 Bewertungen
MICHELIN 63001 Motorrad Reifendruck Kontrollsystem*
  • Universalkit für Motorrad, Moped, Scooter mit 2 Sensoren und LCD Display
  • Permanente Sicherheit: Anzeige beim Start, Alarm während der Fahrt
  • Magnethalter, LCD Display abnehmbar mit USB Induktionsladehalter
  • Einfache Montage, automatische Kalibierung
  • Für Metall.- und Gummi-Ventil (Snap-In) mit Metallgewinde

Letzte Aktualisierung am 2.11.2019 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.