Inder nach Video in den sozialen Medien verhaftet

Ein Yamaha R1 Besitzer wollte die ruhige Verkehrslage auf der Electonic City Flyover ausnutzen, einer 6,2 Meilen langen Schnellstraße, die um Bangaalore in Indien führt, um sein Motorrad auszufahren.

 

Auch wenn auf der Straße vergleichsweise wenig los war, so hatte er trotzdem keine freie Bahn. Er schlängelte sich zwischen den Fahrzeugen durch und erreichte Geschwindigkeiten von bis zu 300 km/h.

Das Video postete er auf Instagram und erreichte dort über 9.000 Aufrufe, darunter auch die Polizei. Sandeep Patil, Polizeikommissar von Bangalore lies den Fahrer festnehmen und das Motorrad beschlagnahmen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.