Harrison setzt sich in dramatischem Senior TT Rennen durch

Das letzte Rennen der Isle of Man TT 2019 konnte Dean Harrison für sich entscheiden. Er konnte davon profitieren, dass Peter Hickman mit der Smiths Racing BMW in der fünften Runde Probleme bekam.

Harrison setzt sich in dramatischem Senior TT Rennen durch

Nach zwei drittel des Rennens hatte Hickman bereits einen Vorsprung von 18 Sekunden, als er Probleme mit dem Kühlwasser bekam und langsamer machen musste. Das kostete ihm den Sieg.

 

Der Rennverlauf

Hickman führte in der ersten Runde bei Glen Helen, nur 0,351 Sekunden dahinter Harrison. Schon fast sechs Sekunden dahinter folgten Cummins, Michael Dunlop, Michael Rutter und David Johnson. James Hillier hatte ein Problem und viel auf den 21. Platz zurück.

Bis Ballaugh konnte Harrison die Führung übernehmen mit nur zwei Zehntel Abstand auf Hickman. Bei Ramsey lag Hicky wieder vorn, aber nur um eine Zehntel. Cummins hatte bereits einen Abstand von 11 Sekunden auf das Führungsduo. Nur 0,024 Sekunden dahinter Michael Dunlop. Johnson konnte an Rutter vorbei gehen, auch Davey Todd klopfte schon an.

 

In der Eröffnungsrunde fuhr Hickman einen Rundenschnitt von 134.284 mph. Es sollte die schnellste Runde des Rennens sein. Damit konnte er sich einen Vorsprung von 2,2 Sekunden auf Harrison herausfahren. Cummins lang noch mal 14 Sekunden dahinter. Danach Dunlop, Johnson und Todd. John McGuinnes musste sein Rennen bei Bungalow beenden. Hillier konnte sich bereits wieder auf Platz 11 vorarbeiten.

Bis Glen Helen konnte Harrison den Abstand auf Hickman um vier Zehntel verkürzen. Cummins konnte sich etwas von Dunlop absetzen, der Abstand wuchs auf drei Sekunden an. Zehn Sekunden danach folgte Johnson, danach mit weiteren sechs Sekunden Abstand Todd.

 

Bei Ramsey hatte Hickman einen Abstand von 3,4 Sekunden auf Harrison. Die zweite Runde schaffte er mit einem Schnitt von 134,28 mph. Cummins lag weiter auf Platz drei, allerdings konnte Dunlop etwas aufholen. Johnson schied bei Bedstead aus, wodurch Todd und Rutter auf Platz fünf und sechs kamen. Auch Ian Hutchinson musste seine Honda an der Box abstellen.

Nach den Boxenstops war Hickmans Vorsprung auf zehn Sekunden angewachsen. Cummins lag nur noch auf Platz vier, bereits knapp 11 Sekunden hinter Dunlop. Der Abstand zwischen Todd und Rutter betrug nur noch 1,4 Sekunden.

 

Nach der dritten Runde, der Hälfte der Renndistanz, hatte Hickman einen Vorsprung von 13,48 Sekunden auf Harrison. Cummins schien der dritte Platz sicher, da sein Vorsprung auf Dunlop bereits 16 Sekunden betrug. Rutter konnte an Todd vorbei gehen. Hillier fuhr jetzt auf Platz sieben.

Nach den zweiten Boxenstopps kam Bewegung in die Spitze. Harrison konnte in der fünften Runde um 7,9 Sekunden auf Hickman verkürzen, da Hicky den ersten Sektor 9 Sekunden langsamer als Harrison durchfuhr. Bis Ballaugh betrug der Abstand nur noch 1,1 Sekunden.

 

Bei Ramsey hatte Harrison bereits die Führung übernommen. Hickman verlor in jeder Sektion sieben bis acht Sekunden. Obwohl eindeutig ein technisches Problem vorlag, setzte er sein Rennen fort. Harrison konnte so das Rennen mit einem Vorsprung von 53,062 Sekunden gewinnen. Ob Hickman den zweiten Platz halten konnte war offen. Schließlich schaffte er es mit nur noch 5,8 Sekunden vor Cummins, der auf dem dritten Platz durchs Ziel fuhr.

Das Ergebnis:

  • 1 2 Dean Harrison Kawasaki / Silicone Engineering 01:43:49.521 130.824 Silver
  • 2 10 Peter Hickman BMW / Smiths Racing BMW 01:44:42.583 129.719 Silver
  • 3 1 Conor Cummins Honda / Milenco by Padgett’s Motorcycles 01:44:48.400 129.599 Silver
  • 4 6 Michael Dunlop BMW / Tyco BMW 01:45:16.230 129.028 Silver
  • 5 5 James Hillier Kawasaki / Quattro Plant Wicked Coatings 01:46:19.873 127.740 Silver
  • 6 18 Davey Todd BMW / Penz13.com 01:46:22.441 127.689 Silver
  • 7 8 Michael Rutter Honda / Bathams Racing 01:46:53.092 127.079 Silver
  • 8 15 Jamie Coward Yamaha / Prez Racing 01:47:03.082 126.881 Silver
  • 9 22 Brian McCormack BMW / ON-1 Racing 01:47:39.492 126.166 Silver
  • 10 20 Dominic Herbertson Kawasaki / Davies Motorsport / Belgrave M 01:47:58.783 125.790 Silver
  • 11 7 Gary Johnson Kawasaki / RAF Regular & Reserves / Lee 01:48:31.186 125.164 Silver
  • 12 17 Shaun Anderson BMW / NW Racing 01:49:48.261 123.700 Bronze
  • 13 16 Derek Sheils Suzuki / Burrows Engineering with RK Raci 01:49:57.265 123.531 Bronze
  • 14 31 Mike Booth Kawasaki / BSK Pro 01:50:44.891 122.646 Bronze
  • 15 25 Michael Sweeney BMW / MJR Racing 01:51:03.728 122.299 Bronze
  • 16 40 Horst Saiger Yamaha / iXS 01:51:04.879 122.278 Bronze
  • 17 29 Mark Parrett BMW / C and C Ltd. 01:51:45.117 121.544 Bronze
  • 18 39 Joe Akroyd Kawasaki / Joe Akroyd Racing 01:51:50.223 121.452 Bronze
  • 19 50 David Jackson BMW / Action Racing 01:51:52.831 121.405 Bronze
  • 20 33 Frank Gallagher Kawasaki / Performance Racing Achterhoe 01:51:54.645 121.372 Bronze
  • 21 34 Julian Trummer Honda / TC Racing / DP Coldplaning 01:52:22.962 120.862 Bronze
  • 22 36 Marc Ironside Suzuki / V.G. Mathers 01:52:29.738 120.741 Bronze
  • 23 67 Jay Lawrence Suzuki / Buildbase Suzuki / Carl Cox Motor 01:52:34.243 120.660 Bronze
  • 24 55 Michael Russell Suzuki / 240 Volts / Swindon Karting 01:52:56.626 120.262 Bronze
  • 25 47 David Hewson BMW / Obsession Engineering Ltd. 01:53:16.831 119.904 Bronze
  • 26 48 Tom Weeden Suzuki / Burrows Engineering with RK Raci 01:53:19.540 119.856 Bronze
  • 27 62 Richard Wilson BMW / G&C Higgins / Wiz Norton Racing 01:53:37.304 119.544 Bronze
  • 28 52 Mark Goodings Kawasaki / Mark Goodings Kawasaki 01:54:08.276 119.003 Bronze
  • 29 70 Lukas Maurer* Kawasaki / Blau Power Bikes 01:54:28.653 118.650
  • 30 61 Josh Daley Kawasaki / Josh Daley Racing 01:54:55.625 118.186
  • 31 53 Adrian Harrison Kawasaki / Aireborough Motor Co 01:55:07.603 117.981
  • 32 44 Morgan Govignon BMW / MC Fleur de Lys – La Parenthèse M 01:55:49.639 117.268
  • 33 63 George Spence Yamaha / Dod Spence Racing 01:56:00.856 117.079
  • 34 42 Barry Furber Kawasaki / DC Auto Repairs Newtown 01:56:10.361 116.919
Isle of Man - Tourist Trophy Motorradfestival: Der Reise(ver)führer zu Insel und Rennen
21 Bewertungen
Isle of Man - Tourist Trophy Motorradfestival: Der Reise(ver)führer zu Insel und Rennen*
  • Maria Keck
  • Herausgeber: Günter Keck
  • Auflage Nr. 6 (10.05.2017)
  • Taschenbuch: 176 Seiten

Letzte Aktualisierung am 8.06.2019 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.