Harley Davidson von Papst wird versteigert

Am 20. Oktober wird die Papst-Harley-Davidson, die von Harley-Davidson Würzburg-Village umgebaut wurde, versteigert.

Harley Davidson von Papst wird versteigert

Christoph Repp, Inhaber von Harley-Davidson Würzburg Village, sponserte das Motorrad. Zusammen mit seinen Mitarbeitern wurde es dann veredelt.

Die „White Unique“ wurde anschließend im Juli 2019 von den Jesus-Bikern nach Rom gefahren und dort an Papst Franziskus übergeben. Dieser segnete das Custombike und unterschrieb darauf. Das Motorrad wird jetzt für einen wohltätigen Zweck versteigert. Ein Waisenhaus und eine Schule in Uganda soll von dem Geld gebaut werden.

Laut Schätzungen könnte die Auktion beim Bohams Autumn Stafford Sale zwischen 61.000 und 120.000 US-Dollar einbringen.

Letzte Aktualisierung am 23.10.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.