Fenati zieht im Rennen (Moto2) an Bremse von Manzi

Quelle MotoGP

Im Rennen der Moto2 in Misano zeigte Romano Fenati ein mehr als unsportliches Verhalten und wurde umgehend mit schwarzer Flagge aus dem Rennen genommen.

Fenati kämpfte im Rennen gegen Stefano Manzi (Forward Racing). In Kurve vier kam es zu einer Kollision, die Manzi verschuldete. Nach dem Rennen wurde er dafür bestraft, er bekam eine Strafe von sechs Startplätzen im nächsten Rennen. Wenn er also theoretisch Platz 4 im Qualifying einfährt, muss er von Platz 10 starten.
Aufgestachelt von der Kollision ließ sich Fenati etwas später zu einer unglaublichen Tat hinreißen. Auf der Geraden zur Kurve acht fuhren die beiden direkt nebeneinander. Fenati (rechts) langte mit der linken Hand zu Stefano Manzi rüber und betätigte die Bremse seines Motorrads.

Die Rennleitung reagierte sofort und nahm ihn mit schwarzer Flagge aus dem Rennen. Später wurde er außerdem für die nächsten beiden Rennen gesperrt. In Aragon und Thailand wird er also nicht antreten dürfen.

Möglich wären sogar noch weitere Folgen, denn Fenati hat für nächstes Jahr einen Vertrag bei Forward Racing, genau dem Team das er mit dem unsportlichen Verhalten geschädigt hat.
– Von seinem jetzigen Team wurde Fenati mittlerweile entlassen und Forward wird ihn nächstes Jahr bestimmt auch nicht mehr nehmen. Das könnte das Karriereende für ihn bedeuten.

 

MotoGP 18 - [PlayStation 4]
28 Bewertungen
MotoGP 18 - [PlayStation 4]*
  • Bandai Namco Entertainment Germany
  • Videospiel

Letzte Aktualisierung am 14.12.2018 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.