Dakar: Edwin Straver erlag seinen Verletzungen

Bei der Dakar 2020 stürzte der Privatfahrer Edwin Straver mit seinem Motorrad und verletzte sich schwer. Noch an der Unfallstelle musste er reanimiert werden. Jetzt wurde bekannt, dass er seinen Verletzungen erlegen ist.

Der Niederländer ist in der Nacht zum Freitag im Kreise seiner Familie verstorben. Der 48-jährige KTM-Fahrer hatte sich bei dem Sturz einen Halswirbel gebrochen, was den Herzstillstand auslöste. Im Krankenhaus stellten die Ärzte fest, dass er dadurch auch schwere Hirnschädigungen erlitten hatte. Die Familie entschied die künstliche Beatmung zu beenden und Edwin gehen zu lassen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.