Dakar: 8. Etappe für Motorräder und Quads gestrichen

Aus Respekt vor dem Unfalltod von Paulo Goncalves wurde die achte Etappe für Motorräder und Quads abgesagt. Man wollte den Fahrern Zeit geben die Situation zu verarbeiten.

Die Entscheidung wurde gemeinsam mit den Fahrern der beiden Kategorien entschieden.

 

Mittlerweile wurden auch weitere Informationen zum Geschehen nach dem Unfall bekannt gegeben. So wurde der Unfall automatisch durch das PCO-Messgerät an die Rennleitung gemeldet. Es registrierte eine starke Verzögerung und einen schlagartigen Stillstand des Motorrads.

 

KTM Fahrer Toby Price war als erstes am Unfallort. Er drückte den Notrufknopf am Motorrad. Wie er berichtete, fuhr er gerade über ein Plateau, dass man mit Vollgas nimmt, als der Alarm auf seinem GPS aufleuchtet. Kurz darauf sah er das Hero-Motorrad mit der Startnummer 8 am Boden liegen.

 

Price wusste zuerst nicht welcher Fahrer dort lag und sah nur jemanden am Boden. Als er schließlich bei Paulo war, versuchte er eine Reaktion von ihm zu bekommen und startete die Erste-Hilfe-Maßnahmen. Unterstützt wurde er von Stefan Svitko, der ebenfalls stehen blieb.

Nach 8 Minuten traf der Helikopter ein. Paulo Goncalves konnte aber nicht mehr geholfen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.