BMW R 1250 GS und R 1250 RT – Vorgestellt

BMW hat den Boxermotor umfassend weiterentwickelt und verpflanzt ihn in die neuen BMW R 1250 GS & RT. 

Den Boxermotor gibt es bereits seit über 35 Jahren, seit 25 Jahren setzt BMW auf Vierventiltechnik in Verbindung mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung und geregelter Katalysatortechnik.

Jetzt gibt es einen umfassend weiterentwickelten Boxer der mit BMW ShiftCam Technologie noch mehr Kraft über den gesamten Drehzahlbereich, verringerte Emissions- und Verbrauchswerte sowie eine optimierte Laufruhe und Laufkultur bietet.

Bildergalerie BMW R 1250 GS

Bildergalerie BMW R 1250 RT

 

BMW ShiftCam Technologie

Neu ist die BMW ShiftCam Technologie. Es handelt sich um eine Technik zur Variierung der Ventilsteuerzeiten und des Ventilhubs auf der Einlassseite des Motors. Die Einlassnockenwellen wurden so gestaltet, dass sich eine asynchrone Öffnung der beiden Einlassventile ergibt. Das führt zu einem verstärkten Drall des einströmenden Frischgases und damit zu einer effektiveren Verbrennung.

Weitere Änderungen des Triebwerks sind der Antrieb der Nockenwellen, der jetzt über eine Zahnkette und nicht mehr über eine Rollenkette erfolgt, eine optimierte Ölversorgung, die Zweistrahl-Einspritzventile sowie eine neue Abgasanlage.

 

Die Vorteile der BMW ShiftCam Technologie:

  • Steigerung von Drehmoment und Durchzugskraft über den gesamten Bereich.
  • Höhere Laufkultur und gleichmäßigerer Motorlauf bei Konstantfahrt durch optimale Gestaltung der Teillast-Nockengeometrie für den unteren Last- und Drehzahlbereich.
  • Deutliche Erhöhung der Spitzenleistung auf 100 kW (136 PS) (vorher: 92 kW (125 PS)).
  • Verringerung der Ladungswechselverluste im Teillastbereich.
  • Reduzierung der Leerlaufdrehzahl um 100 min-1.
  • Reduzierung der Abgasemissionen und optimiertes Klangbild.
  • Verringerung des Kraftstoffverbrauchs gegenüber dem Vorgänger um bis zu 4 %.

 

Die elektronischen Fahrassistenten der BMW R 1250 GS & RT

Serienmäßig stehen zwei Fahrmodi zur Verfügung. Die automatische Stabilitätskontrolle (ASC) soll für hohe Fahrsicherheit durch bestmögliche Traktion sorgen. Der Anfahrassistent „Hill Start Control“ ermöglicht komfortables Anfahren am Berg.

Als Sonderausstattung gibt es noch „Fahrmodi Pro“. Sie beinhaltet den Fahrmodus „Dynamic“ und einen dynamische Traktionskontrolle (DTC). Für die GS gibt es zusätzlich die Fahrmodi Dynamic Pro, Enduro und Enduro Pro.

Die dynamische Traktionskontrolle sorgt auch bei Schräglage für ein effizienteres und sicheres Beschleunigen.

ABS Pro ist in der RT Serienausstattung und in der GS Teil der Fahrmodi Pro. ABS Pro sichert den Bremsvorgang auch in Schräglagen. Abgesichert wird der Bremsvorgang auch noch durch den dynamischen Bremsassistenten (DBC). Er verhindert ein versehentliches Gasgeben in schwierigen Situationen durch den Eingriff in die Motorsteuerung.

 

Elektronisches Fahrwerk für die BMW R 1250 RT

Sonderausstattung ist auch das elektronische Fahrwerk Dynamic ESA „Next Generation“. Damit wird die Dämpfung abhängig vom Fahrzustand und dem Fahrmanöver automatisch angepasst. Zusätzlich passt sich das Fahrwerk auch den Beladungszuständen an.

 

Sonstige Ausstattung:

Die R 1250 GS bekommt serienmäßig LED-, die R 1250 RT Halogenscheinwerfer. Für beide gibt es außerdem optional LED-Tagfahrlichter.

Ein 5,7 Zoll TFT-Farbdisplay, ergänzt mit einem analog anzeigenden Tachometer und Drehzahlmesser, bekommt die RT. Die GS wird mit einem 6,5 Zoll Vollfarb-TFT-Display in Verbindung mit einem Multi-Controller ausgestattet. Mit dem Controller kann der Fahrer schnell auf die Fahrzeug- und Connectivity-Funktionen zugreifen.

Optional ist auch der intelligente Notruf, der bei einem Unfall automatisch die Rettungskette aktiviert.

 

Individualisierung ab Werk

Eine Palette an Designelementen und performancesteigernden Zubehör oder Austauschteilen bietet BMW Motorrad Spezial.

 

Die Highlights der BMW R 1250 GS & RT zusammengefasst:

  • Weiterentwickelter Boxermotor mit BMW ShiftCam Technologie zur Variierung der Ventilsteuerzeiten und des Ventilhubs auf der Einlassseite.
  • Noch mehr Kraft über das gesamte Drehzahlband, optimierte Verbrauch und Emissionswerte sowie gesteigerte Laufruhe und Laufkultur.
  • Mehr Leistung und Drehmoment: 100 kW (136 PS) bei 7 750 min–1 und 143 Nm bei 6 250 min–1 (vorher: 92 kW (125 PS) bei 7 750 min–1 und 125 Nm bei 6 500 min–1)).
  • Hubraumerhöhung auf 1 254 cm3 (vorher: 1 170 cm3).
  • Asynchrone Ventilöffnung auf der Einlasseite für optimierten Drall und damit noch bessere Verbrennung.
  • Nockenwellenantrieb jetzt über Zahnkette (bisher Rollenkette).
  • Optimierte Ölversorgung und Kolbenbodenkühlung.
  • Klopfsensorik für optimierte Reisetauglichkeit.
  • Neueste Generation der Motorsteuerung BMS-O und Einsatz von Zweistrahl-Einspritzventilen für noch effektivere Gemischaufbereitung.
  • Neue Abgasanlage für optimale Leistungscharakteristik.
  • Neuer zusätzlicher Bugspoiler an der R 1250 RT.
  • Zwei Fahrmodi, ASC und Hill Start Control serienmäßig.
  • Fahrmodi Pro mit zusätzlichen Fahrmodi, Dynamischer Traktionskontrolle DTC, ABS Pro (R 1250 RT Serie), Hill Start Control Pro sowie Dynamischem Bremsassistent DBC als Sonderausstattung ab Werk.
  • Elektronisches Fahrwerk Dynamic ESA „Next Generation“ mit vollautomatischem Beladungsausgleich.
  • Neben serienmäßiger Verstellbarkeit der Sitzhöhe (Ausnahme Style HP bei R 1250 GS) breites Angebot an Sitzhöhenvariante ab Werk.
  • LED-Scheinwerfer für die R 1250 GS in Serie und LED-Tagfahrlicht für beide Modelle als Sonderausstattung ab Werk.
  • Connectivity: Multifunktionale Instrumentenkombination mit 6,5 Zoll großem Vollfarb-TFT-Display und zahlreichen Features serienmäßig bei R 1250 GS.
  • Intelligenter Notruf als Sonderausstattungen ab Werk.
  • BMW Motorrad Spezial – Individualisierung als Sonderausstattung ab Werk.
  • Erweitertes Programm an Sonderausstattungen und Original
  • Die neue R 1250 GS: Reise- und Offroad-Kompetenz in zwei modernen Basisfarben und zwei ausgepägten Style-Varianten.
  • Die neue R 1250 RT: Exklusiver Touring-Charakter in einer Basisfarbe, zwei Style-Varianten sowie zwei Option 719 Spezial-Farbgebungen.

 

Preis und Markteinführung der beiden BMWs:

Basispreis der BMW R 1250 GS ist 16.150 €

Basispreis der BMW R 1250 RT ist 18.000 €

Beide sind ab Oktober 2018 erhältlich.

 

Alle Daten in der Übersicht:

R 1250 GS R 1250 RT
Motor
Hubraum cm3 1.254
Bohrung/Hub mm 102,5 x 76
Leistung kW/PS 100/136
Bei Drehzahl min–1 7.750
Drehmoment Nm 143
Bei Drehzahl min–1 6.250
Bauart Luft-/Flüssigkeitsgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor mit zwei obenliegenden, stirnradgetriebenen Nockenwellen, einer

Ausgleichswelle und variabler Einlass-Nockenwellensteuerung BMW ShiftCam Verdichtung 12,5:1

Kraftstoff Superbenzin bleifrei 95 ROZ (SA: 91-98 ROZ)

Ventile pro Zylinder 4
Ø Ein-/Auslass mm 40/34
Ø Drosselklappe mm 52
Motorsteuerung BMS-O
Abgasreinigung Geregelter Dreiwegekatalysator, Abgasnorm EU-4

 

Elektrische Anlage 

Generator W 510 508
Batterie V/Ah 12/11,8 12/16
Scheinwerfer LED H7 12 V 55 W
Rückleuchte LED-Brems-/-Rücklicht
Starter kW 0,9

 

Kraftübertragung 

Kupplung Nasskupplung mit Anti-Hopping-Funktion, hydraulisch betätigt
Getriebe klauengeschaltetes Sechsganggetriebe mit Schrägverzahnung
Primärübersetzung 1,650
Übersetzung Gangstufen I 2,438
II 1,714
III 1,296
IV 1,059
V 0,943
VI 0,848
Sekundärantrieb Kardan
Sekundärübersetzung 1,061

 

 

R 1250 GS / R 1250 RT

Fahrwerk

Rahmenbauart Zweiteiliges Rahmenkonzept aus Haupt- und daran angeschraubtem Heckrahmen, Motor mittragend

Radführung Vorderrad BMW Motorrad Telelever,  Zentralfederbein, Ø 37 mm Radführung Hinterrad Aluminiumguss-Einarmschwinge mit BMW Motorrad Paralever, WAD

Federbein, Federvorspannung mittels Handrad hydraulisch stufenlos einstellbar, Zugstufendämpfung per Handrad einstellbar

Federweg vorn/hinten mm 190/200 120/136
Nachlauf mm 109 116
Radstand mm 1.525 1.485
Lenkkopfwinkel ° 62,9 64,1
Bremsen vorne Doppelschreibenbremse, schwimmend gelagerte

Bremsscheiben, Ø 305 mm,

Vier-Kolben-Radialbremssättel

Doppelschreibenbremse,

schwimmend gelagerte

Bremsscheiben,

Ø 320 mm, Vier-Kolben-

Radialbremssättel
hinten Einscheibenbremse,

  Ø 276 mm, Doppelkolben-Schwimmsattel

ABS serienmäßig

BMW Motorrad Integral ABS (teilintegral), abschaltbar

ABS Pro)

Räder Aluminiumgussräder
vorne 3,00 x 19″ 3,50 x 17″
hinten 4,50 x 17″ 5,50 x 17″
Reifen vorne 120/70 R19 120/70 ZR 17
hinten 170/60 R17 180/55 ZR 17
Maße und Gewichte
Gesamtlänge mm 2.207 2.222
Gesamtbreite über Spiegel mm 952,5 985
Sitzhöhe mm 850/870

(800 bis 900 darstellbar)

805/825

(760 bis 850 darstellbar)

DIN-Leergewicht, fahrfertig kg 249 279
Zul. Gesamtgewicht kg 465 505
Tankinhalt l 20 25
Fahrdaten 
Kaftstoffverbrauch (WMTC) l/100 km 4,75
CO2 g/km 110
Beschleunigung 0–100 km/h s 3,6 3,7
Höchstgeschwindigkeit km/h >200 >200

 

 

BMW R 1250 RT

Related Posts / Ähnliche Beiträge

Neue BMW S1000RR für 2019 bietet noch bessere Performance Das zumindest war das Ziel während der Entwicklung. Leistungsdaten auf dem Papier waren nebensächlich, den Entwicklern war wichtig was dabei...rauskommt – eine nochmals verbesserte Fahrbarkeit und mindestens eine Sekunde Ersparnis auf der Rennstrecke. 
Suzuki Katana, die Neuauflage des Klassikers
Bereits 1981 wurde die Suzuki GSX1100S KATANA veröffentlicht. Ein Motorrad das ganz anders war und viele begeistern konnte. Jetzt wurde auf...der Intermot die neue Katana vorgestellt.
V5 Superbike von Mondial Moto
Die italienische Marke Mondial Moto, die trotz Namensähnlichkeit nichts mit FB. Mondial zu tun hat, möchte ein V5 Superbike auf den Markt...bringen. Honda hatte Anfangs des Jahrtausend einen V5 Motor in der MotoGP eingesetzt, in Serie ging ein ähnlicher Motor aber nie.

Anzeige:

Nichts mehr verpassen und ständig aktuelle News mit der kostenlosen Motorrad Nachrichten App

für ANDROID und IOS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen