Blitzer – LEDs können Messergebnisse beeinflussen

DU 2017-10-03 1409

Das Lichtschrankenmessgerät EOS ES 3.0 (EOS Einheitssensor) hat Probleme mit LED-Beleuchtung und kann dadurch falsche Messergebnisse anzeigen.

Blitzer – LEDs können Messergebnisse beeinflussen

Das Messgerät besteht aus Fotosensoren, die ein vorbeifahrendes Fahrzeug von der Seite registrieren. Die Sensoren reagieren auf Helligkeitsänderungen in Fahrtrichtung. Unterschiede in der Helligkeit, die zeitlich gemessen werden, lassen auf die Geschwindigkeit des Objektes schließen.

Untersuchungen der Sachverständigengesellschaft haben bereits Ende 2017 ergeben, dass das System mit LED-Beleuchtung überfordert ist und falsche Ergebnisse liefern kann.

Anders als herkömmliches Halogen-Glühlampen ist eine LED-Beleuchtung getaktet. Das bedeutet, dass zum Teil mehrere hundertmal pro Sekunde das Licht an- und abgeschaltet wird. Das kann der EOS Einheitssensor nicht richtig verarbeiten.

In Deutschland werden rund 700 Blitzer des betroffenen Typs als stationäre und mobile Radarfalle eingesetzt. Nach Einspruch gegen Bußgeldbescheide kam es bereits zu Verfahrenseinstellungen und Reduzierungen von Geldbußen.

Es ist also immer ratsam Bußgeldbescheide prüfen zu lassen. Hierfür gibt es auch kostenlose Dienste, die genutzt werden können.

Ausgeblitzt: Driver's Black Book
1 Bewertungen
Ausgeblitzt: Driver's Black Book*
  • Dominique Dewitt
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 130 Seiten

Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.