Bereits 2014 stellte Bajaj, Indiens größter Motorradhersteller, die Pulsar RS400 vor. Danach wurde es still darum. Jetzt kündigten sie an, dass der kleine Sportler bereits im August debütiert.

Bereits 2014 stellte Bajaj, Indiens größter Motorradhersteller, die Pulsar RS400 vor. Danach wurde es still darum. Jetzt kündigten sie an, dass der kleine Sportler bereits im August debütiert.

 

Laut aktueller Informationen steht Indien aber nicht mal auf der Einführungsliste des indischen Herstellers. Vorerst soll die Pulsar nur auf dem indonesischen Markt eingeführt werden. Inder müssen sich also vorerst mit der kleinen Schwester RS200 zufriedengeben, die rein optisch und vom Fahrverhalten fast identisch sein soll. Wobei allerdings die Hälfte an Hubraum und damit an entsprechender Leistung fehlt.

 

Um für kleinere Fahrer zugänglich zu sein, wurde die Sitzhöhe der RS400 etwas niedriger gestaltet. Auch die Ergonomie ist etwas aufrechter und soll eine etwas entspanntere und nicht ganz so radikale Sitzposition ermöglichen. Vermutlich wird der Motor der KTM 390 verwendet. Damit dürften rund 40 PS und 35 Nm möglich sein.

 

Letzte Aktualisierung am 30.12.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anstehende Veranstaltungen

Hot Stuff

Letzte Aktualisierung am 4.01.2023 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Anstehende Veranstaltungen

Hot Stuff

Letzte Aktualisierung am 4.01.2023 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Share via
Copy link